Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Wasser
 

Umsetzung und Vollzug der EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) im Saarland

Die Richtlinie 2000/60/EG des Europäischen Parlaments und des Rates zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik, kurz „EG-Wasserrahmenrichtlinie“ (WRRL) genannt, ist eine Richtlinie für alle Gewässer: Oberflächengewässer, Grundwasser, Seen und Küstengewässer.

Die Richtlinie ist Grundlage für eine nachhaltige und grenzüberschreitend angelegte Wasserpolitik. 
Die Wasserrahmenrichtlinie wurde vom Parlament der Europäischen Union am 22. Dezember 2000 verabschiedet. Sie ordnet, vereinheitlicht und vernetzt den Schutz aller Gewässer in Europa und ist bis zum Jahre 2015 zu vollziehen.

In dem im März 2016 der EU-Kommission vorgelegten Maßnahmenprogramm, das Bestandteil des Bewirtschaftungsplans ist, sind programmatische Aussagen zu den Maßnahmen getroffen, mit denen der gute ökologische Zustand bzw. das gute ökologische Potenzial und der gute chemische Zustand in den Oberflächenwasserkörpern erreicht werden soll. Nach Artikel 15 (3) der WRRL ist mit Stand 22. Dezember 2018 der EU-Kommission bis spätestens im März 2019 der Maßnahmenfortschritt zu melden. Diese Meldungen erfolgen digital auf der Basis eines Berichtsformats, das die EU-Kommission vorgegeben und die Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) für eine einheitliche Umsetzung in den Bundesländern und Flussgebietsgemeinschaften konkretisiert hat.

Kontakt

Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Referat E/2 - Wasser und Abwasser
Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-4374
Telefax
(0681) 501-4488
Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz
Koordination Wasserrahmenrichtlinie
Don-Bosco-Str. 1
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 8500-1179 / -1376
Telefax
(0681) 8500-1384