Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Staatskanzlei | Gesundheit

Landesregierung setzt Zeichen für Organspende

Organspende rettet Leben – die Entscheidung zur Spende kann mehreren erkrankten oder verletzen Menschen eine neue Chance schenken. Doch noch immer warten zahlreiche Betroffene Wochen, Monate und oft sogar Jahre auf das dringend benötigte Spenderorgan. Die Landesregierung hat deshalb ein Zeichen für die Organspende gesetzt, gemeinsam mit den Initiatoren der „Steine für Organspende“.

„Das Thema Organspende ist ein wichtiges, ein lebenswichtiges Thema. Und doch ist es ein Thema, über das nicht ausreichend gesprochen wird. Die Steine für Organspende bringen dieses bedeutende Thema mitten in die Gesellschaft und unseren Alltag. Sie regen zum Nachdenken an. Jeder und jede sollte sich einmal mit der Entscheidung zur Organspende auseinandersetzen. Deshalb unterstützen wir als Landesregierung die Aktion“, betonte Ministerpräsidentin Anke Rehlinger.

In Deutschland warten momentan etwa 8.500 Menschen auf ein Spenderorgan. 2022 wurden ca. 2.600 Organe gespendet. Das bedeutet auch: Für über 1.000 Menschen jährlich dauert das Warten auf ein Spenderorgan zu lange. „Da klafft eine Lücke. Wir im Saarland haben etwa 20,2 Organspender auf eine Million Einwohnerinnen und Einwohner. Das ist doppelt so hoch wie der Bundesschnitt. Ich wünsche mir, dass wir als Vorbild dienen, um auch bundesweit die Zahl der Spenderinnen und Spender zu erhöhen – auch dank der Steine für Organspende“, so die Ministerpräsidentin. 

Hintergrund:

Die Aktion „Steine für Organspende“ will Organspende in die Öffentlichkeit tragen. Jeder kann Teil der Aktion werden, egal ob Betroffene oder Unterstützerinnen und Unterstützer: einfach einen Stein suchen, anmalen oder beschriften und danach bei einem Spaziergang gut sichtbar auslegen. Die bemalten Steine sollen dabei die Organspende thematisieren. Die Idee kam von Martin G. Müller aus Saarbrücken. Müller ist selbst seit 1979 auf Dialysebehandlungen angewiesen und hat bereits zweimal Nierentransplantationen erhalten. Über sein großes Netzwerk in den sozialen Medien und seinem Internetportal „Spektrum Dialyse“ hat er die Aktion bundesweit verbreitet.

Medienansprechpartner

Regierungssprecher Julian Lange

Julian Lange
Regierungssprecher

Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken

Logo der Staatskanzlei des Saarlandes