Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Staatskanzlei | Geschichte

Ministerpräsident Tobias Hans zum Gedenken des 60. Jahrestages des Grubenunglücks in Luisenthal

Am 7. Februar 2022 jährt sich das Grubenunglück in Luisenthal, bei dem fast 300 Männer ums Leben kamen, zum 60. Mal. Ministerpräsident Tobias Hans wird an diesem Tag an der Kranzniederlegung am Ehrenmal in Luisenthal anlässlich des 60. Gedenktages teilnehmen.

„Es gibt in der Geschichte des Saarlandes eine Zeit vor und eine Zeit nach dem Grubenunglück von Luisenthal, denn dieses Grubenunglück war durch sein schieres Ausmaß eine Zäsur für das noch junge Bundesland Saarland. Nicht nur für die Bergleute und ihre Familien. Das ganze Land hatte ein Unglück erlitten, eine Tragödie, die sich in einem der Kernbereiche nicht nur seiner Wirtschaft, sondern auch seines Selbstverständnisses abgespielt hatte. Das Grubenunglück von Luisenthal hat die Saarländerinnen und Saarländer enger zusammenrücken lassen. Das gemeinsam erfahrene Leid und der kollektive Schock der saarländischen Gesellschaft haben das Zusammengehörigkeitsgefühl des Landes gestärkt. Diese Verbundenheit wirkt bis heute. Luisenthal ist mehr als ein Ortsname in unserem Land und mehr als eine bloße Erinnerung an ein großes Unglück. Luisenthal ist noch heute ein Innehalten und ein tiefes Gedenken an die Opfer. Vieles verblasst mit den Jahren, nicht aber unser Mitgefühl, unser Respekt und unsere Dankbarkeit“, sagt Ministerpräsident Tobias Hans.

Medienansprechpartner

Regierungssprecher Alexander Zeyer

Alexander Zeyer
Regierungssprecher

Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken

.