Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Ministerium für Inneres, Bauen und Sport | Inneres, Kommunen

Kreisstadt Neunkirchen erhält Fördermittel nach dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KInvFG) in Höhe von über 1,2 Millionen Euro

Gefördert werden Umbaumaßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation sowie zu einer ansprechenderen Gestaltung des öffentlichen Raums im Bereich des Oberen Marktes in Neunkirchen.

Innenminister Klaus Bouillon: „Als südliches Stadtteilzentrum ist der Obere Markt in Neunkirchen zentrale Anlaufstelle für Einwohnerinnen und Einwohner und Besucherinnen und Besucher gleichermaßen. Sie finden dort die Ratshausverwaltung, Einzelhandel und Gastronomie. Deshalb unterstütze ich die Kreisstadt Neunkirchen gerne dabei, dieses Gebiet noch attraktiver und sicherer zu gestalten. Damit leisten wir einen Beitrag zum nachhaltigen Fortbestehen dieses städtischen Zentrums.“

Zur geplanten Umstrukturierung soll zunächst das Gebäude Irrgartenstraße 1 im Kreuzungsbereich zum Oberen Markt erworben und abgerissen werden. Dort entsteht im Anschluss eine Aufenthalts- und Erholungsfläche inklusive Sitzmöglichkeiten, Bepflanzung und Beleuchtung. In die Bodenfläche wird außerdem mit rotem Granit der historische Schlossgrundriss eingebettet.

In verkehrstechnischer Hinsicht ist eine Verbesserung des Verkehrsflusses durch Einrichten einer zusätzlichen Rechtsabbiegespur Richtung Neunkirchen sowie die Beseitigung von Fahrbahn- und Gehweg-Engstellen vorgesehen. Für die Fußgängerinnen und Fußgänger wird darüber hinaus ein Fußgängerüberweg inklusive Mittelinsel geschaffen.

Der bereits vorhandene Fußgängerüberweg sowie die Bushaltestelle werden versetzt, sodass an diesen Stellen zusätzliche Parkplätze entstehen. Ziel ist es auch, mehr Platz im öffentlichen Raum zu generieren, sodass z.B. die dortigen Ladenlokale die Möglichkeit für eine Außenbestuhlung bekommen.

Medienansprechpartner

Pressesprecherin

Katrin Thomas
Pressesprecherin

Franz-Josef-Röder-Str. 21
66119 Saarbrücken