Thema: Karriere

Stellenangebot

Befristete Einstellung in den Förderschuldienst des Saarlandes

Bewerbungsfrist 31.07.2024
Dienstverhältnis Arbeitnehmer
Entgelt / Besoldung TV-L E 8 - TV-L E 13 /
Teilzeit / Vollzeit Vollzeit
Wochenarbeitszeit 27.0
Erforderliches Studium Grundschulen (Primarstufe)
Berufliche/berufsbildende Schulen, Berufskollegs
Realschulen, Hauptschulen, Mittelschulen (Sekundarstufe I)
Gymnasien (Sekundarstufe II)
Förder-/Sonderschulen, Sonderpädagogik

Behörde Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes
Arbeitsort Trierer Straße 33
66111 Saarbrücken

Stellenausschreibung

des Ministeriums für Bildung und Kultur

des Saarlandes

Az.: 7.2.3.2

Befristete Beschäftigung von pädagogischen Fachkräften und Aushilfslehrkräften

an saarländischen Förderschulen

Das Saarland stellt während des gesamten Schuljahres befristet pädagogische Fachkräfte und Aushilfslehrkräfte für den Bereich der sonderpädagogischen Unterstützung an Förder- und Regelschulen ein. Bewerbungen sind jederzeit möglich. Für jedes Schuljahr ist jeweils eine erneute Bewerbung erforderlich.

Wir bieten eine befristete Einstellung im Angestelltenverhältnis im Umfang von bis zu 31 Wochenstunden (pädagogische Fachkräfte) bzw. 27 Wochenstunden (Aushilfslehrkräfte). Die Eingruppierung ist einsatz- und qualifikationsabhängig (Entgeltgruppe 8 TV-L bis 13 TV-L). Der Zeitraum sowie der Stundenumfang der Befristung variieren entsprechend dem tatsächlichen Vertretungsbedarf; Teilzeitbeschäftigung ist daher möglich.

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt.

Bewerben können sich Personen

- mit abgeschlossenem lehramtsbezogenen Bachelor- oder Masterstudiengang mit dem schulformspezifischen Schwerpunkt Lehramt Förderschulen oder

- einem abgeschlossenen Studium bzw. einer abgeschlossenen Berufsausbildung in für den Bereich der pädagogischen Fachkräfte geeigneten Berufsfeldern (gemäß Abschnitt 4.2 TV EntgO-L).

Bitte füllen Sie den Online-Bewerbungsbogen aus und laden die folgenden Unterlagen als PDF-Datei hoch (maximal können 16 Anlagen auf Interamt hochgeladen werden):

  • Anschreiben mit Angabe des gewünschten Beschäftigungsumfanges
  • Lebenslauf
  • Geburtsurkunde
  • ggf. Zeugnis über eine abgeschlossene Berufsausbildung
  • ggf. Zeugnis über die Zweite bzw. Erste Staatsprüfung oder das entsprechende Bachelor- und Masterzeugnis mit den jeweils zugehörigen Studiennachweisen (Transcripts of Records).
  • ggf. Zeugnis einer Erweiterungsprüfung (weiteres Fach) mit dem zugehörigen Studiennachweis (Transcripts of Records)
  • ggf. Nachweise über eine der nachfolgend genannten Zusatzausbildungen: Deutsch als Fremdsprache bzw. Zusatzausbildung für den bilingualen deutsch-französisch Unterricht bzw. sonderpädagogische Zusatzausbildung
  • ggf. Zeugnisse/Nachweise/Anerkennungen einschlägiger Zusatzqualifikation und Fortbildungen
  • ggf. kirchliche Unterrichtserlaubnis
  • ggf. Kopien der Vorder- und Rückseite des Schwerbehindertenausweises
  • ggf. vollständige Arbeitsverträge und Bewährungsnachweise bzw. Arbeitszeugnisse
  • Bei nichtsaarländischen Prüfungen ist eine Anerkennung durch das hiesige Prüfungsamt einzuholen (Tel.: 0681/501-7689)

 

Zum Stellenangebot

Kontakt

Ansprechpartner: Kristin Jakubik
E-Mail: k.jakubik@bildung.saarland.de