Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Ministerium für Finanzen und Europa | Frankreichstrategie

Das Saarland erhält französische Auszeichnung für seine Frankreichstrategie /Le Land de Sarre reçoit une distinction française pour sa „stratégie France“

Minister Peter Strobel sprach bei der Preisverleihung in der französischen Nationalversammlung von einer wichtigen Bestätigung für die Arbeit der Landesregierung. / M. le Ministre Peter Strobel évoque lors de la remise du prix à l’Assemblée nationale une importante confirmation du travail engagé par le gouvernement du Land.

Aufgrund der neuen Mitmachplattform der „Frankreichstrategie“ wurde das Saarland mit dem „prix coup de coeur“ 2021 von „Acteurs Publics“ ausgezeichnet.

Am Mittwoch (03.02.2021) nahm Europaminister Peter Strobel in Paris in Anwesenheit des Präsidenten der französischen Nationalversammlung, Richard Ferrand, sowie drei Regierungsmitgliedern Frankreichs den Preis entgegen. Ausgezeichnet werden jedes Jahr innovative Leistungen, gute administrative Praktiken und Erfolge der französischen Verwaltung. Das Magazin „Acteurs publics“, welches den Preis verleiht, ist das Referenzmedium für französische Beamte und Mandatsträger und genießt besonderes Renommee. In der Regel sind nur französische Gebietskörperschaften zur Teilnahme am Wettbewerb zugelassen. Das Saarland durfte aufgrund seiner Frankophilie, seiner Ehrenmitgliedschaft seit Januar 2020 in der Assemblée des Départements de France (Dachverband der französischen Departements) und seines zweisprachigen Teams seine Bewerbung abgeben.

In diesem Jahr konnte das Saarland mit seiner „Frankreichstrategie“ überzeugen. Insbesondere die neu geschaffene Mitmachplattform konnte die Jury begeistern. In ihrer Begründung heißt es, dass durch diesen partizipativen und zweisprachigen Ansatz Bürgerinnen und Bürger aus dem Saarland und aus Grand Est gleichermaßen miteinbezogen werden. Die Mitmachplattform stelle eine Inspirationsquelle für französische Entscheidungsträger dar.

„Diese Auszeichnung ist für die saarländische Landesregierung und mich persönlich eine besondere Ehre. Die damit verbundene Wertschätzung für den unermüdlichen Einsatz des Saarlandes für die deutsch-französischen Beziehungen freut mich sehr. Sie bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, wenn wir unsere kulturellen und wirtschaftlichen Verbindungen zu unseren Nachbarn weiter ausbauen „sagte Europaminister Peter Strobel, und führte weiter aus: „Gerade die Mitmachplattform steigert unsere Frankreichkompetenz nochmals spürbar. Diese lebt vom Mitmachen – dies- und jenseits der Grenze. Durch die Ideen der Menschen wird die Frankreichstrategie aus der Bevölkerung heraus weiterentwickelt. Das zeigt den unschätzbaren Wert dieses Projektes. Es ist schön zu sehen, dass dies bei unseren französischen Freunden Anerkennung findet“.

 

Hintergrund:

Der Preis wird jährlich im Rahmen eines Wettbewerbs der Zeitschrift "Acteurs Publics", einer Referenzpublikation für französische Gebietskörperschaften (Regionen, Departements, Gemeinden) und für den Staat, verliehen. Acteurs Publics (schriftliche Presse, Newsletter, TV und Veranstaltungen) zielt darauf ab, öffentliche Politik zu entschlüsseln, zu analysieren und zu kommentieren.  Alle Nominierungen / Beförderungen von Politikern und Führungskräften der Verwaltung werden darüber hinaus darin mitgeteilt. Die Jury der „Victoires des acteurs publics“ (Name des Wettbewerbs) zeichnet jedes Jahr innovative Leistungen, gute und bewährte Praktiken und Erfolge der französischen Verwaltungen aus. Die Schirmherrschaft rotiert zwischen dem Président de l’Assemblée nationale und des Président du Sénat.

/

Grâce à la nouvelle plateforme participative de la "stratégie France", le Land de Sarre a reçu le "prix coup de coeur" 2021, un prix du magazine français "Acteurs Publics".

 

Mercredi (03.02.2021), le ministre des affaires européennes Europe, Peter Strobel, a reçu le prix à Paris en présence de M. le Président de l'Assemblée nationale, Richard Ferrand et de trois membres du gouvernement français.

Chaque année, les réalisations innovantes, les bonnes pratiques administratives et les succès de l'administration française sont récompensés. Le magazine "Acteurs publics", qui décerne le prix, est un média de référence pour les élus et fonctionnaires français. En règle générale, seules les collectivités locales françaises participent au concours. La Sarre a pu présenter sa candidature en raison de sa  francophilie, dont témoignent sa qualité de membre d’honneur de l'Assemblée des départements de France depuis janvier 2020 et son équipe-projet bilingue et binationale.

 

Cette année, la Sarre a su convaincre avec sa "stratégie France". Le jury s’est dit favorablement impressionné par la nouvelle plateforme citoyenne. Dans sa déclaration, il a précisé que cette approche participative et bilingue implique les citoyens de Sarre et de Grand Est et, en cela, représente une source d'inspiration pour les décideurs français.

 

"Ce prix est un honneur particulier pour le gouvernement du Land de Sarre et pour moi personnellement. Je me réjouis de la précieuse reconnaissance qu’il apporte à l'engagement infatigable du Land de Sarre pour les relations franco-allemandes. Cela nous confirme que nous sommes sur la bonne voie en développant davantage nos liens culturels et économiques avec nos voisins", a déclaré le ministre des affaires européennes, Peter Strobel. Il a poursuivi : "la plateforme participative renforce notre « compétence France » et la rend plus concrète. Elle vit de la participation citoyenne, de ce côté-ci comme de l'autre côté de la frontière. Par leurs idées déposées en ligne, les citoyens participent activement à la « stratégie France ». En cela réside la plus-value majeure de ce projet. C’est un plaisir de constater que nos amis français le reconnaissent".

 

 

Contexte :

Le prix est décerné chaque année dans le cadre d'un concours organisé par le magazine "Acteurs Publics", publication de référence pour les collectivités locales françaises (régions, départements, communes) et pour l'Etat. Acteurs publics (presse écrite, newsletter, TV et évènements) a pour ambition de décrypter, analyser et commenter les politiques publiques. Les nominations/promotions des responsables politiques et des décideurs administratifs y sont également mentionnées. Chaque année, le jury des "Victoires des acteurs publics" (nom du concours) récompense les réalisations innovantes, les bonnes pratiques, comme les succès des administrations françaises, sous le haut patronage de M. le Président de l'Assemblée nationale ou de M. le Président du Sénat.

 

Medienansprechpartner

Ministerium für Finanzen und Europa

Miriam Gabriel und Yves Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Am Stadtgraben 6-8
66111 Saarbrücken