Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Land & Leute
 

Landesstruktur

Das Saarland ist von der Natur reich ausgestattet und überschaubar; die Saarländer weltoffen und lebensfroh. Das hatten in früheren Zeiten schon Preußen, Bayern und die benachbarten Franzosen erkannt. Achtmal wechselte das Land in 200 Jahren seine Nationalität, nicht aber seine Identität. Das hat auch die Mentalität der Saarländerinnen und Saarländer geprägt, die nimmermüde auf ihre Eigenarten pochen.

Ein Land, in dem es sich gut leben lässt. Im Bild der Bostalsee.
Ein Land, in dem es sich gut leben lässt. Im Bild der Bostalsee.

Auch von seiner wirtschaftlichen Seite zeigt sich das Saarland dynamisch. Nach jahrelangen Krisen, insbesondere in der Montanindustrie, hat sich das Saarland heute zu einer Modellregion für die Bewältigung des Strukturwandels entwickelt. Durch die gezielte Förderung von Zukunfts- und Wachstumsbranchen, mutigen Reformen im Bildungs- und Hochschulwesen sowie die Modernisierung der Verwaltung zum Dienstleistungsunternehmen ist es gelungen, ein unternehmer- und wachstumsfreundliches Klima zu schaffen. Spitzenplätze im bundesweiten Vergleich – von der Rückführung der Arbeitslosigkeit bis hin zu zahlreichen Existenzgründungen – belegen diese positive Aufwärtsentwicklung. Die Auszeichnung als wirtschaftlich-dynamischstes Bundesland 2003 und 2006 durch das Institut der Deutschen Wirtschaft unterstreicht, dass das Saarland auf dem richtigen Weg ist.

Das Saarland ist eine Region, in der sich gut leben lässt. Neben dem Freizeit- und touristischen Angebot, der reizvollen Lage zwischen Frankreich, Luxemburg und dem übrigen Deutschland und der anziehenden Landschaft sprechen auch die günstigen Lebenshaltungs- und Wohnkosten für das Saarland. Im Land mit der höchsten Eigenheimdichte ist eigener Wohnraum noch erschwinglich. Arbeiten, Studieren und Forschen in den Zentren, Leben, Erholen und Spaßhaben auf dem Land. Kurze Wege, enge menschliche Beziehungen, lebensfrohes Miteinander, Bereitschaft zum Ärmelhochkrempeln und zum vielfältigen ehrenamtlichen Engagement – daraus wird eine Region, die zukunftsgewandt, aufstrebend ist.

Der Saarländer ist nicht nur ein guter Saarländer, Europäer und Nachbar, sondern auch ein guter Gastgeber.