Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Bibliotheken, Literatur, Leseförderung

Hauptinhalte

| Ministerium für Bildung und Kultur | Bildung, Pädagogik und Medienerziehung, Schule

Welttag des Buches

Die UNESCO beschloss 1995, den 23. April zum Welttag des Buches auszurufen und damit das Lesen, die Bücher und die Rechte der Autoren zu feiern.

Dieses Datum wurde ausgewählt, weil es der Namenstag des Heiligen Georgs ist und in Katalonien traditionell dazu Rosen und Bücher verschenkt werden. Um diesen schönen Brauch auch in Deutschland zu verbreiten, haben sich der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die Stiftung Lesen, Deutsche Post AG, das ZDF und der Buchverlag cbj zusammengeschlossen.

Jedes Jahr bekommen eine Million Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klassen ein Buch geschenkt. Die Gutscheine dafür erhalten sie in ihren Schulen und lösen sie dann im örtlichen Buchhandel ein.

Dass die Kinder sich jedes Jahr über ein ganz neu aufgelegtes Welttagsbuch unter dem Motto "Ich schenke dir eine Geschichte" freuen dürfen, ist auch dem Engagement des Buchhandels zu verdanken, der die Bücher auf eigene Kosten bestellt. Möglich wird dies mit der Unterstützung des Ministeriums für Bildung und Kultur.

Zur Homepage