Landesportal Saarland

Navigation und Service

| Saarländische Klinik für Forensische Psychiatrie | Forensik

Leitbild

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“
aus Artikel 1 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Grundsteintafel SKFP Grundsteintafel
Grundsteintafel SKFP Foto: © a|sh sander.hofrichter architekten GmbH, Fotograf: Markus Bachmann

Unser Menschenbild

Das Menschenbild, mit dem wir uns identifizieren, liefert das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. So bildet die Grundlage unseres Handelns die Unantastbarkeit der Würde eines jeden Menschen, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, Krankheit, sozialer Stellung und Religionsgemeinschaft oder anderen weltanschaulichen Bekenntnissen.

Unser Auftrag

Wir sind eine forensisch-psychiatrische Klinik mit dem gesetzlichen Auftrag, gerichtlich untergebrachte psychisch und suchtkranke Menschen, die eine Straftat begangen haben, zu therapieren und zugleich den Schutz der Allgemeinheit sicherzustellen. Behandlung und Rehabilitation sollen den untergebrachten Patienten eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft ermöglichen.

Unsere Werte

Patienten

Der Patient ist das Zentrum unserer täglichen Arbeit. Dabei legen wir den Schwerpunkt auf die wirkungsvolle Unterstützung des Patienten, abgestimmt auf die individuellen Behandlungserfordernisse unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen. Die aktive Mitarbeit des Einzelnen ist im Rahmen seiner Verantwortungsübernahme erforderlich.

Die sich ergebenden Einschränkungen der Grund- und Persönlichkeitsrechte dienen ausschließlich dem Schutz der Allgemeinheit sowie aller im Maßregelvollzug untergebrachten und beschäftigten Menschen.

Unser gemeinsames Ziel ist es, die Patienten zu einem möglichst selbstständigen Leben ohne Straftaten zu befähigen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Das Fundament unserer patientenzentrierten Arbeit sind gut ausgebildete, motivierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in multiprofessionellen Teams. Wir schätzen unser Personal für ihren Einsatz und als Garanten für einen modernen Maßregelvollzug. So, wie wir fachliche Kompetenz, Lern- und Entwicklungsbereitschaft und Verantwortungsübernahme bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voraussetzen, so erwarten wir einen authentischen, wertschätzenden, von Respekt geprägten Umgang untereinander sowie gegenüber den uns anvertrauten Patienten.

Wir verstehen Führung als eine Aufgabe von vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf verschiedenen Ebenen. Miteinander sind wir bestrebt, klare Ziele zu definieren, gemeinsame Entscheidungen zu treffen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diese Entscheidungsprozesse einzubeziehen. Dies erreichen wir durch eine zielorientierte und offene Kommunikation, die Entscheidungen auch nachvollziehbar macht.

Gleichbehandlung und Gleichstellung sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind fester Bestandteil unseres Selbstverständnisses.

Maßregelvollzug und Allgemeinpsychiatrie

Wir verstehen uns als Teil des psychiatrischen Versorgungssystems des Saarlandes mit einem besonderen Auftrag. Das beinhaltet eine enge Verknüpfung insbesondere mit den in der allgemeinpsychiatrischen Versorgung niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte und Akutkliniken sowie den Einrichtungen und Diensten der Eingliederungshilfe und Pflege.

Öffentlichkeit – bürgerorientierte Kommunikation

Eine forensisch-psychiatrische Behandlung kann dann erfolgreich gelingen, wenn sie von einer breiten Öffentlichkeit mitgetragen wird. Ein aktiver, transparenter Dialog trägt mit dazu bei, das Verständnis in der Bevölkerung für die Aufgabe unserer Klinik zu sensibilisieren und gleichzeitig die Akzeptanz für unsere Patienten in der Öffentlichkeit zu verbessern.