Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz | Immissionsschutz

Chemikaliensicherheit

Dem Fachbereich 3.3 - Immissionsschutz und Chemikaliensicherheit obliegt der Vollzug des Chemikalienrechts. Ziel ist es, den Menschen und die Umwelt vor schädlichen Einwirkungen durch Chemikalien zu schützen, insbesondere diese erkennbar zu machen, sie abzuwenden und ihrem Entstehen vorzubeugen.

Zu den zentralen Aufgaben gehören:

  • die gefahrstoffrechtliche Marktüberwachung im Saarland hinsichtlich der Anforderungen der unmittelbar geltenden chemikalienrechtlichen EU/EG-Vorschriften
    • REACH-Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006)
    • CLP-Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 1272/2008)
    • Biozid-Verordnung (Verordnung (EU) Nr. 528/2012)
    • EU-Verordnungen zu fluorierten Treibhausgasen (Verordnung (EU) Nr. 517/2014) und zu ozonschichtschädigenden Stoffen (Verordnung (EG) Nr. 1005/2009)
  • der Vollzug des Chemikaliengesetzes und der auf dieses Gesetz gestützten Verordnungen
    • Chemikalien-Verbotsverordnung
    • Chemikalien-Klimaschutzverordnung
    • Chemikalien-Ozonschichtverordnung
  • die Überwachung von Wirtschaftsteilnehmern hinsichtlich weiterer Pflichten nach den genannten Verordnungen (z.B. Registrierungspflichten nach REACH, Sachkunde- und Erlaubniserfordernisse nach der Chemikalien-Verbotsverordnung)
  • die Überwachung der Einhaltung weiterer produktbezogener Anforderungen, z. B. des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes und der Detergenzien-VO (Verordnung (EG) Nr. 648/200) sowie der Verordnung über die Beschaffenheit und die Auszeichnung der Qualitäten von Kraft- und Brennstoffen (10. BImSchV)

Ansprechpartner für dieses Thema:

Fachbereich 3.3 - Immissionsschutz und Chemikaliensicherheit