Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Umweltpakt und EMAS

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz | Umweltpakt

Flavex Naturextrakte GmbH

Konkrete Umweltpaktleistungen:

Seit 25 Jahren produziert die FLAVEX Naturextrakte GmbH in Rehlingen hochwertige Konzentrate aus rein pflanzlichen Rohstoffen mit Hilfe der CO2-Extraktion. Natur pur für Kunden auf der ganzen Welt, die größtenteils zu den Branchenführern der Parfümerie-, Lebensmittel-, Nahrungsergänzungsmittel- und der Kosmetikindustrie gehören. Ebenso „grün“ wie die Produkte ist der Anspruch der FLAVEX Naturextrakte GmbH an eine energieeffiziente Produktion.
Um kosteneffizient zu produzieren, vor allem aber um dem eigenen ökologischen Anspruch gerecht zu werden, hat FLAVEX erheblich in eine energieeffiziente Produktion investiert. Zur Beheizung seiner Gebäude sowie des Brauchwassers nutzt das Unternehmen bereits seit Jahren Wasser-Wasser-Wärmepumpen. Dabei wird das durch die Extraktionsanlagen zirkulierende Kühlwasser durch Wärmepumpen geleitet, dabei abgekühlt und den Anlagen wieder zugeführt. Eine energieaufwendige Rückkühlung des für die Extraktion notwendigen Kühlwassers kann somit teilweise eingespart werden. Die dem Wasser entzogene Wärme wird zusammen mit der elektrischen Energie der Wärmepumpe in den Wasserkreislauf der Gebäudeheizung eingetragen.
Im Oktober 2009 hat FLAVEX einen Neubau mit ca. 2000 qm Nutzfläche bezogen. Auch die Beheizung des neuen Gebäudes erfolgt mit einer Wärmepumpe mit einer Leistung von 80 kW. Das erfolgreiche Konzept der effizienten Energienutzung wird also fortgeführt.
Da an Wochenenden und Feiertagen die erforderliche Prozesswärme nicht immer vorhanden ist, wurde als Innovation ein Wärmespeicher mit einem Fassungsvermögen von 45000 Litern in das System integriert, der bei Überschuss von Prozesswärme aufgeladen wird und dann einige Tage zur Beheizung genutzt werden kann. In Zusammenarbeit mit Fachbetrieben wurde die Steuerung der Wärmepumpe in die Steuerung der verfahrenstechnischen Anlagen zum Kühlen des CO2-Extraktionsprozesses intelligent eingegliedert. Mit doppeltem Nutzen: FLAVEX entlastet sein Kühlwassersystem, dies äußert sich in einer Stromersparnis und spart zusätzlich jährlich 80 Tonnen CO2 ein, die bei der Verbrennung fossiler Energieträger zur Gebäudeheizung freigesetzt würden.
Als zweite Umweltpaktleistung ist die Errichtung einer Photovoltaikanlage mit 96 kW Leistung auf dem Dach des neuen Gebäudes zu nennen. Der von FLAVEX gewonnene Strom wird in der Produktion der Naturstoffextrakte verbraucht und wird auch teilweise ins öffentliche Stromnetz eingespeist

Dr. Dieter Gerard

Nordstraße 7
66780 Rehlingen-Siersburg