Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Wissenschaft, Forschung und Technologie
| Staatskanzlei | Studium

Hochschulzugang und Zulassung

Voraussetzungen für die Aufnahme eines Studiums im Saarland

Als formale Zugangsvoraussetzungen gelten:

  • Universität: allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Fachhochschule/Berufsakademie: allgemeine Hochschulreife (Abitur)/Fachhochschulreife (Fachabitur)
  • Künstlerische Hochschulen: allgemeine Hochschulreife (Abitur)/Fachhochschulreife (Fachabitur) sowie eine spezielle Eignugsprüfung, die von der jeweiligen Hochschule durchgeführt wird

Einige Studiengänge unterliegen aufgrund der begrenzten Kapazität einem Numerus clausus. Weitere Informationen hierzu können Sie den Internetseiten der Hochschulen entnehmen.

Studienberechtigung durch besondere berufliche Qualifikation

Personen, die eine besondere Qualifikation durch berufliche Ausbildung und Berufstätigkeit erworben und vertieft haben, können eine fachgebundene Studienberechtigung für die staatlichen Hochschulen des Saarlandes erhalten. Nach der Neuregelung können beruflich qualifizierte Bewerber, die eine mindestens dreijährige Berufstätigkeit aufweisen, ein Probestudium aufnehmen oder eine Zugangsprüfung ablegen. Anträge sind an die jeweilige Hochschule zu richten.

Nähere Informationen zum Verfahren und den notwendigen Unterlagen erhalten Sie beim Studierendensekretariat der jeweiligen Hochschule.

Weitere Informationen:

Verordnung über die Studienberechtigung für die staatlichen Hochschulen des Saarlandes durch besondere berufliche Qualifikation