Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Wissenschaft, Forschung und Technologie
| Staatskanzlei | Technologie- und Forschungsförderung

Technologieförderung für Unternehmen

Die Innovationsaktivitäten der saarländischen Unternehmen sind wichtige Treiber für die Zukunftsfähigkeit des Saarlandes. Hierbei leisten insbesondere die Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung des Mittelstands wichtige Beiträge für die Wettbewerbsfähigkeit der saarländischen Wirtschaft. Damit werden Arbeitsplätze geschaffen und gesichert und der technologische Wandel weiter angetrieben. Und genau hier setzt die Technologieförderung für Unternehmen an. Mit Finanzhilfen wird die Innovationskraft von Unternehmen (insbesondere kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft) gesteigert und damit deren Wettbewerbsfähigkeit verbessert.

Mithilfe der Übersicht der Förderprogramme aus dem Innovationsbereich können Sie zielgenau ermitteln, welche Fördermöglichkeiten bestehen und welche Unternehmen diese in Anspruch nehmen können.

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Das themen- und branchenoffene Bundesprogramm ZIM bietet Fördermöglichkeiten für eine breite Palette an technischen Innovationsvorhaben. Es trägt dazu bei, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit im Mittelstand nachhaltig zu unterstützen. Gefördert werden anspruchsvolle Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die zu neuen Produkten, technischen Dienstleistungen oder besseren Produktionsverfahren führen. Außerdem ist es möglich, die Initiierung bzw. das Management von Kooperationsnetzwerken zu fördern.

Entwicklungsvorhaben können als Einzelprojekt (einzelbetrieblich) oder als Kooperationsprojekt von mehreren Unternehmen sowie von Unternehmen mit Forschungseinrichtungen beantragt werden. Für Einzelprojekte von Unternehmen sind die zuwendungsfähigen Gesamtprojektkosten auf 550.000 Euro begrenzt. Die Förderquote liegt zwischen 25 und 45 Prozent.

Im Rahmen von Kooperationsprojekten können die Unternehmen einen maximalen Fördersatz von 55 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten in Höhe von 450.000 Euro beantragen. Die kooperierenden Forschungseinrichtungen können bei einer Förderquote von 100 Prozent eine Förderung von 220.000 Euro der zuwendungsfähigen Kosten beantragen. Hierbei liegt die maximal mögliche Fördersumme für das Gesamtprojekt bei 2.300.000 Euro.

Gefördert werden können kleine und mittlere Unternehmen (gemäß der KMU-Kriterien), weitere mittelständische Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern sowie einem Jahresumsatz von unter 50 Mio. Euro oder einer Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. Euro mit Sitz und Betriebsstätte in Deutschland. Zudem sind nicht wirtschaftlich tätige Forschungseinrichtungen als Kooperationspartner von Unternehmen förderfähig.

Nähere Informationen zum Förderprogramm sowie zur Antragstellung erhalten Sie bei der Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes. Bei der individuellen Förderung Ihrer Innovation berät Sie die Standortagentur saaris.

Richtlinie des Förderprogramms (PDF, 356KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Stefan Köhler
Referat WT/3 Außeruniversitäre Forschung,Technologieförderung für Unternehmen, Technologietransfer und Innovationsstrategie

Am Ludwigsplatz 6
66117 Saarbrücken

Technologieförderung für Unternehmen im Saarland

Forschung, Entwicklung und Innovationen sind Garant für die dauerhafte Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Im Rahmen des „Zentralen Technologieprogramm Saar“ sollen innovative und erfolgversprechende Projekte unterstützt und damit ein signifikanter Beitrag zur Stärkung des Innovationspotenzials im Saarland geleistet werden.

Das neue Förderprogramm „Zentrales Technologieprogramm Saar“ löst die bisherigen Förderinstrumente „Technologieprogramm Saar (TPS)“ und das „Programm zur Förderung von Entwicklung, Forschung und Innovation im Saarland (EFI)" ab und fasst diese in einem integrierten Förderprogramm zusammen.

Gefördert werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben saarländischer Unternehmen gemäß Artikel 25 der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO) – Beihilfen für Forschung, Entwicklung und Innovation – sowie einzelbetriebliche Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten von kleinen und mittleren Unternehmen gemäß De-minimis-Verordnung der Europäischen Union.

Mit dem neuen Förderprogramm werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die Neueinstellung von Forschungs- und Entwicklungspersonal, die Beauftragung externer Forschungs- und Entwicklungsleistungen von Unternehmen mit einer Betriebsstätte im Saarland sowie im Rahmen von Kooperationsvorhaben die gemeinsame Projektdurchführung mit FuE-Einrichtungen gefördert.

Die Zuwendungen werden im Wege der Projektförderung als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. Zur Förderung stehen Mittel des Saarlandes sowie der Europäischen Union im Rahmen des Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung.

Richtlinie Zentrales Technologieprogramm Saar (PDF, 98KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stefan Köhler
Referat WT/3 Außeruniversitäre Forschung,Technologieförderung für Unternehmen, Technologietransfer und Innovationsstrategie

Am Ludwigsplatz 6
66117 Saarbrücken

Innovationsberatung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

go-Inno
Profitieren Sie von Innovationsgutscheinen aus dem Bundesprogramm
Innovationen sind für rund ein Drittel des Wirtschaftswachstums verantwortlich. Deshalb fördert go-Inno externe Management- und Beratungsleistungen zur Vorbereitung und Umsetzung von Produkt- und technischen Verfahrensinnovationen.

Mit Innovationsgutscheinen können Sie bis zu 50 Prozent (maximal 27.500 Euro) Ihrer Ausgaben für externe Beratungsleistungen abdecken. Gefördert werden können Potenzialanalyse, Realisierungskonzept sowie Leistungen für das Projektmanagement. Die Beratung wird von autorisierten Unternehmensberatern durchgeführt.

Die Förderung können Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks in Anspruch nehmen. Voraussetzung ist, dass sie ihren Standort in Deutschland haben, weniger als 100 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz bzw. eine Jahresbilanzsumme von höchstens 20 Mio. Euro haben.

Nähere Informationen zum Förderprogramm sowie zur Antragstellung erhalten Sie bei der Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes. Bei der individuellen Förderung Ihrer Innovation berät Sie die Standortagentur saaris.

go-Inno

Förderinformationen des Bundes

Förderprogramme

Förderprogramme für KMU

EU-Fördermöglichkeiten

Route2025

Stefan Köhler
Referat WT/3 Außeruniversitäre Forschung,Technologieförderung für Unternehmen, Technologietransfer und Innovationsstrategie

Am Ludwigsplatz 6
66117 Saarbrücken