Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Staatskanzlei | Ehrenamt, Bürgerschaftliches Engagement

Hohe Auszeichnung für Ulrich Heintz

Für seine umfangreichen Verdienste um den saarländischen Naturschutz und sein besonderes ehrenamtliches Engagement überreichte Ministerpräsidentin Anke Rehlinger am Montag, 12. September 2022, in der Staatskanzlei Ulrich Heintz aus Eppelborn das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Der Diplom-Geograf war sowohl beruflich als auch ehrenamtlich jahrzehntelang für die Erhaltung der Natur im Einsatz. In seiner Funktion als NABU-Landesvorsitzender und darüber hinaus war Ulrich Heintz in zahlreichen Gremien, Beiräten und im Vorstand und Stiftungsrat der Naturlandstiftung Saar. Rehlinger gratulierte zur verdienten Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz und sprach ihm für sein Engagement und seine Verdienste im Namen der saarländischen Landesregierung großen Dank und Anerkennung aus: „Ulrich Heintz ist eine wahre Koryphäe für den Naturschutz im Saarland. Er hat ökologisch notwendige Maßnahmen nicht einfach durchgedrückt, sondern ist zusammen mit Weggefährten und Freunden andere, unkonventionelle Wege gegangen. Mit Zeltlagern hat er der Jugend die Natur und deren Zerbrechlichkeit nahegebracht und damit eine ganze Generation geprägt, von denen viele heute im Naturschutz aktiv sind. Fast zwei Jahrzehnte lang hat Ulrich Heintz als Landesvorsitzender den NABU im Saarland geprägt wie sonst niemand. Unter seiner Führung ist die Zahl der Mitglieder beim NABU von 3.500 auf fast 20.000 gestiegen. Der Natur- und Umweltschutz im Saarland hat Ulrich Heintz viel zu verdanken!“

Ulrich Heintz war als NABU-Landesvorsitzender zwei Jahrzehnte lang für das Saarland ein fachlich kompetenter und verlässlicher Ansprechpartner. Projekte wie das Waldinformationszentrum Neuhaus, das Urwaldprojekt bei Saarbrücken (ein bundesweit bedeutsames Projekt im Saarkohlewald bei Saarbrücken ist in der gegenwärtigen Klimakrise ein Modellvorhaben von nationaler und europaweiter überragender Bedeutung), die Biber-Wiederansiedlung im Saarland (eine der größten Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz), verschiedene Artenschutzprojekte, z.B. für Orchideen, Fledermäuse und Schwalben sowie auch die neue Zentrale Wildvogelauffangstation unter Leitung des NABU sind einige bedeutsame Projekte, die noch lange mit dem Namen Ulrich Heintz in Verbindung gebracht werden. In seiner Amtszeit wird auch Ökopädagogik und Naturschutzarbeit mit Kindern und Jugendlichen dauerhaft umfassend als eine seiner Herzensangelegenheiten umgesetzt.

Auch beruflich spielt die Erhaltung der Natur eine große Rolle für Ulrich Heintz. Als Geschäftsführer im Zweckverband Natura Ill-Theel leitet er seit 1992 das Naturschutzgroßprojekt der Bundesrepublik zur Renaturierung der Ill und ihrer Nebenbäche. Ziel des Projektes ist die Wiederherstellung eines dynamischen und intakten Gewässersystems, das vielfältigen Lebensraum für Flora und Fauna darstellt. Seit 2014 leitet Ulrich Heintz als Geschäftsführer das über 7000 ha große Naturschutzgroßprojekt „Landschaft der Industriekultur Nord“ (LIK Nord). Als Gewinner des Bundeswettbewerbs IDEE NATUR setzt dieses Großvorhaben Kulturlandschaftspotential in Wert und eröffnet damit für die Region nach dem Ende des Bergbaus neue Perspektiven.

Medienansprechpartner

Regierungssprecher Julian Lange

Julian Lange
Regierungssprecher

Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken

.