Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Staatskanzlei | Technologie- und Forschungsförderung, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Innovation

Neuer Schub für die saarländische Innovationspolitik

Staatskanzlei veröffentlicht aktualisierte Innovationsstrategie (StrategiePlus 2021 – 2023)

Ziel der Innovationsstrategie ist die Stärkung und Weiterentwicklung des Technologietransfers. Im Rahmen eines Dialogs mit den beteiligten Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft hat Ministerpräsident Tobias Hans heute die aktualisierte Innovationsstrategie für das Saarland vorgestellt.

Ministerpräsident Tobias Hans: „Mit den Schlüsselbereichen ‚Informatics‘, ‚Smart Production & Automotive‘ sowie ‚Life Science & Material Science‘ der „StrategiePlus“ gehen wir als Saarland weiter innovativ in die Zukunft.“ Die aktualisierte Strategie wurde in einem mehrstufigen Verfahren unter Einbindung von Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Transfer entwickelt. „Denn nur gemeinsam, unter Einbeziehung aller Kräfte im Land, bringt die Strategie den nötigen Innovationsschub, um Arbeitsplätze zu sichern und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Parallel zur Entwicklung der Innovationsstrategie und im Dialog mit allen Beteiligten haben wir bereits an der konkreten Umsetzung gearbeitet“, so Ministerpräsident Tobias Hans.

So startet Ministerpräsident Tobias Hans nun ein zentrales Technologietransferprojekt der aktualisierten Innovationsstrategie, den „Economy Transformation Hub“ der Innovationsagentur saaris. Die Staatskanzlei fördert die neue Initiative mit 2,4 Millionen Euro. Ministerpräsident Tobias Hans: „Mit dem neuen Projekt wird saaris eine wichtige Schnittstellenfunktion für unsere Innovationsstrategie wahrnehmen. Unsere Innovationspotenziale werden weiterentwickelt und unsere saarländische Wirtschaft gezielt bei ihrer Transformation unterstützt. So wird saaris ausgehend von der Ansiedlung von SVOLT sowie den Wasserstoffaktivitäten im Saarland unter anderem einen Schwerpunkt im Bereich neuer Antriebstechnologien setzen. Zudem wirkt saaris mit seiner Netzwerkarbeit als Brücke, sodass z.B. die Integration der Themen Künstliche Intelligenz und Cybersicherheit branchenübergreifend gelingen wird.“

Hintergrund zum Projekt „Economy Transformation Hub“ des saaris e.V.:

Der Economy Transformation Hub Saar will die Innovationsbereitschaft und -fähigkeit der saarländischen Wirtschaft erhöhen und damit zu mehr Wettbewerb, mehr Zukunftsfähigkeit und einem besseren Beschäftigungswachstum im Saarland beitragen.

Zentrale Themen sind die Bewältigung der Transformation der saarländischen Wirtschaft durch Innovation und Digitalisierung und der damit verbundene Transfer und die Umsetzung von Wissen in Produkte und Dienstleistungen. saaris wird Unternehmen aus den Schlüsselbereichen in auf sie zugeschnittenen Transformations-Hubs mit einem vielfältigen Angebot bei diesem Transformationsprozess unterstützen.

Ein wichtiges Instrument zur Forcierung des Wissens- und Technologietransfers aus den saarländischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen in die Wirtschaft ist die Initiative Technologietransfer Saar (ITTS). Sie wird von saaris, der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT) der Universität des Saarlandes und dem Institut für Technologie-transfer an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (FITT), getragen, und soll im Rahmen des neuen Hub fortgeführt und weiterentwickelt werden.

Der Economy Transformation Hub Saar wird über eine Laufzeit von drei Jahren vom 01.03.2022 bis zum 28.02.2025 von der Staatskanzlei mit einem Budget in Höhe von rund 2,4 Mio. Euro gefördert.

Hintergrund Innovationsstrategie:

Die Aktualisierung der „Strategie für Innovation und Technologie Saarland (2016-2023)“ mit dem Titel „StrategiePlus“ wurde am 14.12.2021 mit ei-nem Beschluss des saarländischen Ministerrates verabschiedet. Sie stellt eine ganzheitliche Stärkung des saarländischen Innovationssystems dar. Ein zentrales Ergebnis der Aktualisierung für die zukünftige Innovationspo-litik im Saarland ist die Konturierung der bestehenden Schlüsselbereiche ‚Informatics‘, ‚Smart Production & Automotive‘ sowie ‚Life Science & Mate-rial Science‘.

Zusätzlich stellen die in der StrategiePlus definierten Schlüsselbereiche und deren Potenzialthemen die Schwerpunkte für die zukünftige Förderung der saarländischen Innovationsakteure dar, in dem sich zukünftige Maßnahmen und Projekte der saarländischen Wissenschaft und Wirtschaft bewegen sollen.

Neben den innovationspolitischen Zielen der Landesregierung ist die StrategiePlus zudem eine wichtige Voraussetzung für das offizielle Konsultati-onsverfahren des EFRE-Programms Saarland 2021-2027 im Ziel „Investitionen in Beschäftigung und Wachstum“ durch die EU-Kommission. Die Erfüllung dieser Voraussetzung bildet den Rahmen für die neue EFRE-Förderperiode (2021-2017) im Saarland.

Die StrategiePlus steht ab sofort als Download unter www.saarland.de/strategieplus/ zur Verfügung.

Medienansprechpartner

Medien- und Informationsstelle der Landesregierung

Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken

.