Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Staatskanzlei | Wissenschaft, Forschung und Technologie, Bildung

Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zu Gast im Saarland

Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Henrik Eitel, begrüßte am Mittwoch, 2. Februar 2022, den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Dr. h.c. Thomas Sattelberger, in der Staatskanzlei.

Nach der Begrüßung und dem offiziellen Fototermin fand ein Meinungsaustausch beider Gesprächspartner zu den Themen Forschung und Forschungseinrichtungen im Saarland statt. Nach dem Gespräch besuchte Staatssekretär Dr. h.c. Thomas Sattelberger das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und das CISPA Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit.

Zum Besuch des Parlamentarischen Staatssekretärs Dr. h.c. Sattelberger im Saarland sagt Staatssekretär Henrik Eitel: „Für das Saarland als exzellentem Hochschul- und Wissenschaftsstandort sind die Themen Bildung, Forschung und Technologietransfer sehr wichtig. Daher freuen wir uns sehr, dass wir Herrn Dr. Sattelberger gleich zu Beginn der Regierungsarbeit auf Bundesebene im Saarland begrüßen dürfen. Mit dem DFKI und dem CISPA besucht er zwei Forschungseinrichtungen, die exemplarisch einen hervorragenden Einblick in die Innovationskraft des Informatikschwerpunktes Saarland geben. Gleichzeitig sind sie sowohl in unserer Region verwurzelt als auch national und international von Bedeutung. Bei dem Treffen wurden zudem einige wissenschaftspolitische Punkte beraten. In Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wurden insbesondere auch die herausragenden Leistungen der Medizinischen Fakultät und des Uniklinikums gewürdigt. Wir freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit mit dem BMBF.“

Der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Sattelberger erklärt hierzu: „Ich freue mich, heute im Saarland zu Gast zu sein und zwei herausragende Forschungseinrichtungen besuchen zu können. CISPA und DFKI sind wissenschaftliche Leuchttürme unseres Landes und Erfolgsgeschichten der deutschen Forschungsförderung. CISPA hat seinen Ursprung in der 2011 begonnenen Projektförderung des Bundesforschungsministeriums zum Aufbau der Kompetenzzentren für IT-Sicherheit. Inzwischen ist es eine der weltweit führenden Institutionen für Cybersicherheitsforschung, einem Schlüsselthema für die digitale Transformation unserer Gesellschaft. Das DFKI forscht seit Jahrzehnten mit Unterstützung des BMBF zur Entwicklung und Anwendung von KI-Methoden und trägt wesentlich dazu bei, sie in die Praxis umzusetzen. Es ist ein wesentlicher Baustein für die gute Ausgangslage, die Deutschland im Bereich der Künstlichen Intelligenz heute hat.“

Medienansprechpartner

Regierungssprecher Alexander Zeyer

Alexander Zeyer
Regierungssprecher

Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken

.