Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Staatskanzlei | Bürger, Gesellschaft

Ministerpräsident Tobias Hans geht auf Sommertour

Auch in diesem Jahr wird Ministerpräsident Tobias Hans im Rahmen einer Sommertour verschiedene Stationen in den Landkreisen besuchen.

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten bei diesen Terminen die aktuell   geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen. „Ich freue mich sehr darauf, wieder persönlich mit den Saarländerinnen und Saarländern ins Gespräch zu kommen. Dieser direkte Kontakt, der aufgrund der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten zu kurz gekommen ist, hat mir enorm gefehlt“, sagt Ministerpräsident Tobias Hans.

 

Die Sommertour des Ministerpräsidenten umfasst folgende Stationen: 

Freitag, 2. Juli

09.00 Uhr:     Besuch der Firma Viasit Bürositzmöbel GmbH in Neunkirchen

11.00 Uhr:     Besuch des Kirkeler Burgsommers in Kirkel-Neuhäusel

13.30 Uhr:     Besichtigung des sanierten Bahnhofgebäudes auf dem ehem. Firmengelände SGGT und Werle in Ottweiler

15.15 Uhr:     Besuch des Verkaufsladens der Cham Saar GmbH in Eppelborn-Dirmingen

16.30 Uhr:     Besuch der Firma Krämer IT Solutions GmbH in Eppelborn

 

Mittwoch, 7. Juli

15.30 Uhr:     Besuch der Schreinerei Michael Gerstenmayer in Sulzbach

 

Donnerstag, 8. Juli

08.15 Uhr:     Besuch der Bildungseinrichtung Adolf-Bender-Zentrum e. V. in St. Wendel

10.15 Uhr:     Besuch des Caritas Seniorenhauses Hasborn in Tholey-Hasborn-Dautweiler

13.00 Uhr:     Besuch der Firma pfm medical mepro/msg GmbH in Nonnweiler-Otzenhausen

15.00 Uhr:     Besuch des Outdoor Parcours for Kids in Tholey-Hasborn-Dautweiler

 

Mittwoch, 14. Juli

09.00 Uhr:     Besuch der Bäckerei Welling in Saarwellingen

11.00 Uhr:     Besuch des Marienhofs in Rehlingen-Siersburg-Gerlfangen

13.30 Uhr:     Besuch des Sanitätshauses FussCheck GmbH in Saarlouis

15.30 Uhr:     Besuch des Dorfgemeinschaftshauses in Wallerfangen-Kerlingen

 

Donnerstag, 15. Juli

08.30 Uhr:     Besuch des MINT-Campus Alte Schmelz e. V. in St. Ingbert

10.45 Uhr:     Besuch des Mehrgenerationendorfes Bietzer Berg in Merzig-Bietzen

12.30 Uhr:     Besuch des Start-ups Pica Pica und der Kelterei Schmitt in Merzig-Menningen

15.00 Uhr:     Besuch der Sportanlage in Mettlach-Tünsdorf

Projekt „Weniger online – mehr Bewegung“

16.30 Uhr:     Besuch des Archäologieparks Römische Villa Borg in Perl-Borg

 

Dienstag, 20. Juli

9.00 Uhr:       Besuch der Ev. Kirchengemeinde in Brebach-Fechingen

11.00 Uhr:     Besuch des BioFrischMarkts in Rilchingen-Hanweiler

14.00 Uhr:     Besuch der Protestantischen Jugendzentrale in Homburg

Verleihung des Günther-Deegener-Preises

 

Freitag, 23. Juli

9.00 Uhr:       Besuch des Start-ups Elixir in Saarbrücken-St. Johann

15.00 Uhr:     Besuch des Heilpädagogischen Zentrums in Oberthal

17.30 Uhr:     Besuch der Interessengemeinschaft Pro Lummerschied in Heusweiler-Lummerschied 

 

Für das gesamte Programm gelten folgende Corona bedingte Hygienemaßnahmen: 

Mindestabstand

Grundsätzlich ist zwischen allen Teilnehmenden stets ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten. Bei Situationen im Außenbereich, in denen der Abstand von 1,50 m zu anderen Teilnehmenden nicht eingehalten werden kann, ist das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske, FFP2-/KN95-Maske) verpflichtend. 

Maskenpflicht und Hygiene

Insbesondere bei Gesprächssituationen in Büro- oder Sitzungsräumen   oder Rundgängen in Räumlichkeiten, bei denen nicht jederzeit der o. g. Mindestabstand eingehalten werden kann, muss von den Teilnehmenden eine medizinische Maske (OP-Maske, FFP2-/KN95-Maske) getragen werden.

Teilnahmebedingungen

Bedingung für die Teilnahme (Externer) an einer solchen Veranstaltung ist

  • die Vorlage eines negativen SARS-CoV-2-Tests nach den Vorgaben des §2 Nr. 7 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung oder
  • der Nachweis einer vollständig durchgeführten Impfung i.S.d. §2 Nr. 2 und 3 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung oder
  • der Nachweis einer überstandenen Erkrankung i.S.d. §2 Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung.

Die Betroffenen werden im Vorfeld über diese Voraussetzungen informiert und haben die entsprechenden Nachweise während der Veranstaltung mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen.

Medienansprechpartner

Regierungssprecher Alexander Zeyer

Alexander Zeyer
Regierungssprecher

Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken

.