Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Staatskanzlei | Saarland zum Selbermachen, Ehrenamt

Ministerpräsident Tobias Hans zeichnete Projektträger der 17. Förderrunde von „Saarland zum Selbermachen“ aus

Zum Abschluss der 17. Runde der Initiative „Saarland zum Selbermachen“ zeichnete Ministerpräsident Tobias Hans im Juni 2021 die 19 Projektsieger aus.

Die Plakette als sichtbare Anerkennung des bürgerschaftlichen Engagements wurde den Projektsiegern zusammen mit dem Förderbescheid postalisch zugestellt. In den kommenden Wochen wird ein Empfang der Preisträger folgen.

Ministerpräsident Tobias Hans dankte den Preisträgern in einem persönlichen Schreiben für ihr ehrenamtliches Engagement:

„Eine Gesellschaft ist ohne Ehrenamt nicht vorstellbar. Nicht nur in dieser Zeit der Pandemie wird immer wieder deutlich, wie wichtig es ist, dass Menschen sich ehrenamtlich engagieren. Viele Menschen in unserem Land übernehmen tagtäglich Verantwortung für andere und das Gemeinwohl. Ich danke ihnen von Herzen für ihre beispielhafte Initiative.“

Insgesamt 23 Projekte standen zur Abstimmung, 19 davon wurden von der unabhängigen, ehrenamtlichen Jury zur Auszeichnung im Rahmen des Projektes ausgewählt. Die Sieger werden finanziell bei ihren gemeinnützigen Projekten unterstützt. Insgesamt beträgt die Fördersumme für die 17. Runde 37.700 €. 

Die Preisträger der 17. Runde bei „Saarland zum Selbermachen“ sind:

  • Kinder- und Jugendbetreuung / Bewegung in Zeiten von Corona – TC Blau Weiß St. Wendel
  • Aufstellung von drei Abfallbehältern mit Verankerung im Betonfundament im „Betzem“ - Vereinsgemeinschaft Nussknacker e.V.
  • Abriss des Altars in der ev. Kirche Mainzweiler im Rahmen der Umnutzung des Kirchengebäudes - Mainzweiler Gemeinschaftshaus e.V.
  • Bau eines vereinseigenen Kinderspielplatzes am Sportplatz - DJK Püttlingen e.V.
  • Anschaffung einer Flugdrohne zur Menschen- und Rehkitzrettung in Aschbach und Primstal - Drohnenrettung Aschbach Primstal e.V.
  • Interaktives mehrsprachiges Videoquiz zur Sicherheit im Straßenverkehr- Homburger Wollen Helfen e.V.
  • „Wir leben Inklusion“ - ampuLAG-Saar e.V.
  • „Junge Alte“ helfen „alten Alten“ - Seniorengenossenschaft Saarschleife e.V.
  • Kernsanierung des Saales im Bürgerhaus Bardenbach “Fit für die Zukunft“ - Vereinsgemeinschaft Bardenbach e.V.
  • Sommerschule: Deutschkurs für SeniorenInnen, Tanzkurs und Englisch für Kinder - Russisches Haus Saar e.V.
  • Anschaffung einer neuen Kettenwinde zur weiteren Ausgrabung des Burgbrunnens der Kirkeler Burg - Förderkeis Kirkeler Burg e.V.
  • Erweiterung des vereinseigenen Spielplatzes am Sportplatz - FC Kutzhof e.V.
  • Kunst auf der RAG-Wand zur Verschönerung des Ortseingangs Altenkessel- Bürgerinitiative „Unser Altenkessel – sauberer, sicherer, schöner“
  • Realisierung einer Grillstelle am Moselufer in Perl-Besch - BESCH AKTIV e.V.
  • Erneuerung des Bodenbelags im Zuge der Renovierung der Begegnungsstätte in Walhausen- proWAL e.V. Wohnen, Arbeiten, Leben
  • Sanierungsmaßnahmen der clubeigenen Räume im alten Schulgebäude- Jugendclub Bliesransbach e.V.
  • „Neue Möbel für die Bücherei“ - Förderverein „Die Bücherei KÖB Heusweiler e.V.“
  • Barrierefreier Umbau des ehemaligen Tennisplatzes in ein Multifunktionsfeld für Boule und Outdoor-Sport - DORF-Verein Erfweiler-Ehlingen e.V.
  • Erneuerung und Erweiterung des Spielplatzes auf dem Außengelände- Förderverein KiTa St. Josef. Hirzweiler-Welschbach e.V.

Hintergrund

Die Initiative Saarland zum Selbermachen“ wurde im Sommer 2013 gestartet, um die Anerkennungskultur zu intensivieren, besondere ehrenamtliche Leistungen zu ermöglichen und beispielhaft zu präsentieren. Die Landesregierung unterstützt mit dieser Initiative gemeinwohlorientierte Projekte von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Initiativen und Zusammenschlüssen, die konkrete Herausforderungen im lokalen und regionalen Bereich anpacken und lösen. Die Spanne reicht von Kultur-, Freizeit- und Lernprojekten für Kinder über Projekte der Denkmalpflege oder Restaurierung öffentlicher Einrichtungen und sportlichen Initiativen bis hin zu Hilfestellungen im Bereich der Integration und der Flüchtlingshilfe.

Medienansprechpartner

Regierungssprecher Alexander Zeyer

Alexander Zeyer
Regierungssprecher

Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken

.