Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Staatskanzlei | Digitalisierung

#UpdateSaarland: Innovationsplattform #UpdateDeutschland startet mit saarländischer Beteiligung

Am 25. Februar 2021 fällt der digitale Startschuss für die Innovationsplattform #UpdateDeutschland. Das Saarland ist eines der Pionierländer bei der Realisierung des digitalen Hackathons, initiiert von der gemeinnützigen Organisation ProjectTogether unter Schirmherrschaft des Bundeskanzleramtes.

Angesichts der Herausforderungen, die uns die Corona-Pandemie abverlangt, ist es unabdingbar, bereits heute an den Aufbruch und den Neustart nach der Bewältigung der Gesundheitskrise zu denken. Der von der Bundesregierung im März 2020 als Reaktion auf die ersten Herausforderungen der Corona-Pandemie initiierte Hackathon #WirVsVirus und das anschließende Umsetzungsprogramm mit über 28.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben bewiesen, wie die Innovationskraft der Zivilgesellschaft mit der Umsetzungskraft eines lernenden Staates erfolgreich zusammenwirken kann.

#UpdateDeutschland ist ein Innovationsprogramm in der Nachfolge des Hackathons #WirVsVirus: Realisiert wird es mit zahlreichen Partnern aller föderalen Ebenen. Im Rahmen eines Open Social Innovation-Prozesses arbeiten Bürger gemeinsam mit Bund, Ländern und Kommunen an Lösungen für die Zukunft nach der Corona-Pandemie.

UpdateDeutschland wird von den Landesregierungen Saarland, Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein mit gestartet.

Das gemeinsame Ziel ist es, für die Herausforderungen, die in und vor der Corona-Krise entstanden sind, mit innovativen Lösungen aus der Zivilgesellschaft zu adressieren und ihnen durch schnelle Anwendung zum Durchbruch zu verhelfen.

Ministerpräsident Tobias Hans sagte hierzu: „Das Saarland beteiligt sich aktiv an der Identifikation von Herausforderungen, der Kuratierung von Lösungsansätzen und vor allen Dingen als Vorreiterland für KI und Cybersicherheit an der schnellen Umsetzung von Lösungen für drängende gesellschaftliche Herausforderungen. Das Saarland ist hierzu als herausragender Forschungs- und Entwicklungsstandort mit führender Exzellenz im IT-Bereich gerade zu prädestiniert.“

Zusammengebracht werden alle Herausforderungen und Lösungen an einem Auftakt-Wochenende vom 19. bis 21. März 2021 beim digitalen „48-Stunden-Sprint“, einem öffentlichen Match- und Hackathon. Alle Beteiligten treffen in mehreren Handlungsfeldern virtuell zusammen und arbeiten an neuen oder bestehenden Lösungen: von digitaler Verwaltung und lebenslangem Lernen über Antidiskriminierung und politischer Teilhabe bis hin zu Pflege und Gesundheit.

„Spätestens in der Corona-Krise haben wir erlebt, was gut läuft, aber eben auch was nicht funktioniert und wo es dringend Lösungen braucht. Mit #UpdateDeutschland wollen wir zeigen, dass die Idee vom ‚Einfach machen‘ auch gesamtgesellschaftlich funktioniert“, betont Philipp von der Wippel, Gründer und Co-Geschäftsführer von ProjectTogether als Initiator von #UpdateDeutschland.

Der Bevollmächtigte des Saarlandes für Innovation und Strategie Ammar Alkassar sagte hierzu: „Open Social Innovation ist ein Prozess, in dem innovative und nachhaltige Lösungen für die Zeit nach Corona entwickelt, kreative Energie freigesetzt und so gemeinsam den Herausforderungen für Gesellschaft, Verwaltung und Wirtschaft begegnet werden kann. Wir wollen hier im Saarland zeigen, dass wir die Innovationsplattform für einen modernen Staat in Deutschland sind.“

Anmeldungen für die Auftaktveranstaltung sind für die Presse über die folgende Seite möglich: lnk_updatedeutschland

Medienansprechpartner

Regierungssprecher Alexander Zeyer

Alexander Zeyer
Regierungssprecher

Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken

.