Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Staatskanzlei | Universität, Hochschulen, Akademien

Erfolgreicher Projektantrag der htw saar

Bund fördert die Gewinnung und Entwicklung von ProfessorInnen an Fachhochschulen

Ministerpräsident Tobias Hans beglückwünscht die htw saar zu ihrem erfolgreichen Projektantrag, der im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Personalentwicklung und -gewinnung an Fachhochschulen“ mit einer für das Saarland maximal möglichen Summe von bis zu 2,5 Mio. Euro gefördert wird.

„Die htw ist wieder einmal mit einer zukunftsweisenden Strategie erfolgreich gewesen. Das von ihr konzipierte Projekt FutureProf@htw saar ist eine gute und vorausschauende Initiative, um Professoren und Professorinnen mit Erfahrung in Wissenschaft und Praxis zu gewinnen, gerade in Zeiten einer zunehmend schwieriger werdenden Bewerbungssituation. Das Alleinstellungsmerkmal der Fachhochschulen ist und bleibt die außerhochschulische Praxiserfahrung ihrer Professorinnen und Professoren als Garant für exzellente praxisnahe Forschung und Lehre“, sagt Ministerpräsident Hans.

Die htw saar hat unter der Projektleitung von Präsident Professor Dr.-Ing. Dieter Leonhard und unter Projektkoordination von Dr. Markus Ehses ein überzeugendes Konzept ausgearbeitet. Das Auswahlgremium des Bund-Länder-Programmes, bestehend aus Expertinnen und Experten aus der angewandten Wissenschaft, Personalexpertinnen und -experten aus dem Hochschulmanagement sowie Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft hat heute seine Förderentscheidung für die erste Antragsrunde getroffen und bekanntgegeben – mit positivem Ergebnis für das Saarland und die htw saar.

Von 95 antragstellenden Hochschulen bundesweit erhalten 64 Hochschulen, darunter auch die htw saar, in einer ersten Bewilligungsrunde nun eine Förderung. Auf die saarländische Hochschule entfallen dabei bis zu 2,5 Mio. Euro.

Hintergrund

Fachhochschulen und Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) stehen aufgrund der Anforderungen, die sie an ProfessorInnen stellen, vor besonderen Herausforderungen. Neben Forschung und Lehre auf hohem Niveau ist auch eine ausgesprochen hohe Anwendungsorientierung gefordert. Damit stehen Fachhochschulen und HAW in ständigem Wettlauf und um die besten Köpfe mit Unternehmen und Instituten.

Ziel des 2018 von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) beschlossenen Bund-Länder-Programms „Personalentwicklung und -gewinnung an Fachhochschulen“ ist es daher, Fachhochschulen durch die Einführung oder den Ausbau strukturwirksamer Instrumente zur Personalrekrutierung und -qualifizierung nachhaltig bei der Gewinnung von ProfessorInnen zu unterstützen. Hier sind verschiedene Förderinstrumente vorgesehen, beispielsweise Schwerpunktprofessuren, kooperative Promotionen, Tandemprogramme oder die Etablierung von Kooperationsplattformen. Darüber hinaus können Fachhochschulen selbst für sie geeignete standortspezifische Instrumente entwickeln und deren Förderung beantragen. Im Rahmen dieses Programms stellen Bund und Länder in den nächsten acht Jahren gemeinsam über 430 Mio. Euro zur Verfügung, um Fachhochschulen auf ihrer Suche nach Professorinnen und Professoren zu unterstützen.

Medienansprechpartner

Medien- und Informationsstelle der Landesregierung

Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken

.