Landesportal Saarland

Navigation und Service

| Staatskanzlei | Wissenschaft, Forschung und Technologie, Universität, Hochschulen, Akademien

Neuer Professor für Sozialwissenschaften, Sozial- und Bildungspolitik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

PD Dr. Felix Hörisch, derzeit Professurvertreter am Institut für Politische Wissenschaft der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg sowie persönlicher Politischer Referent mit Schwerpunkt in der Bildungs- und Sozialpolitik beim Landtag Baden-Württemberg, erhielt am 8. September in der Staatskanzlei die Ernennungsurkunde zum Professor für Sozialwissenschaften, Sozial- und Bildungspolitik an der htw saar.

PD Dr. Felix Hörisch studierte Politische Wissenschaften und Volkswirtschaftslehre an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, wo er anschließend auch promovierte. 2017 habilitierte Felix Hörisch zum Thema „Fiskal- und arbeitsmarktpolitische Reaktionen auf die Finanzkrise im internationalen Vergleich“ und erhielt die Venia legendi für Politikwissenschaft an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaft der Universität Heidelberg.

Nach Abschluss seiner Promotion arbeitete Felix Hörisch zudem als Politischer Referent in der Kommunal- und der Landespolitik. Darüber hinaus war er als Projektleiter und Projektmitarbeiter in verschiedenen Projekten am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) tätig. Hier leitete er das von der Fritz-Thyssen-Stiftung geförderte Forschungsprojekt „Parteiendifferenzen, Spielarten des Kapitalismus und die Finanzkrise“. Zudem war er von 2014 bis 2017 als Projektmitarbeiter im EU-FP 7-Projekt „Kulturelle Pfade zu wirtschaftlicher Selbstsuffizienz und Unternehmertum: Familienwerte und Jugendarbeitslosigkeit in Europa (CUPESSE)“ sowie als Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Politische Wissenschaft und mehrfach als Professurvertreter für Politische Wissenschaft an der Universität Heidelberg beschäftigt. In der Forschung konzentriert sich die Arbeit von Felix Hörisch auf die Policy-Analyse, insbesondere in den Bereichen Sozial-, Arbeitsmarkt-, Asyl- und Fiskalpolitik.

Das wesentliche Ziel seiner Lehre an der htw saar in den Sozialwissenschaften sowie der Sozial- und Bildungspolitik liegt für Felix Hörisch vor allem darin, den Wandel sozialer, politischer und gesellschaftlicher Ordnungssysteme zu erfassen. Dabei liegt neben der Vermittlung der institutionellen Eigenschaften der jeweiligen sozialen, politischen und gesellschaftlichen Systeme ein weiterer Schwerpunkt darin, den Studierenden einschlägige theoretische Konzepte und empirische Untersuchungsmethoden näher zu bringen, so dass sie eigenständig theoriegeleitet und empirisch arbeiten können. Zudem sollen die Studierenden für sozialwissenschaftliche Fragestellungen begeistert und zum kritischen Hinterfragen ermuntert werden. Wichtig ist Felix Hörisch dabei, die Studierenden durch die Anwendung von Theorien auf aktuelle gesellschaftliche und politische Ereignisse und Entwicklungen sowie durch einen starken Praxisbezug zu motivieren und so die Relevanz des Gelernten deutlich zu machen.

Felix Hörisch wird seinen Dienst als Professor an der htw saar am 1. Oktober aufnehmen.

Medienansprechpartner

Medien- und Informationsstelle der Landesregierung

Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken