Landesportal Saarland

Navigation und Service

| Staatskanzlei | Stahl, Industrie, Umweltschutz

Wichtiger Schritt zur CO2-neutralen Stahlproduktion

Anlässlich der heutigen Einweihung der deutschlandweit ersten Anlage zur wasserstoffbasierten Stahlproduktion bei Saarstahl in Dillingen erklärte Ministerpräsident Tobias Hans:

„Die heutige Inbetriebnahme ist ein wichtiges Signal für den Stahlstandort Saarland. Damit ist das Saarland Vorreiter einer klimaschonenden Stahlproduktion. Die neue Koksgaseindüsung ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer CO2- neutralen Stahlproduktion. Die Produktion von grünem Stahl muss weiterhin unser Ziel bleiben, um die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Stahlindustrie nachhaltig zu stärken. Dabei sind der Bund und die EU gefordert. Sie müssen für die richtigen Rahmenbedingungen sorgen. Die saarländische Landesregierung wird sich in Berlin und Brüssel für die Interessen unserer Stahlindustrie einsetzen.“     

Abschließend dankte der saarländische Regierungschef auch den Verantwortlichen im Unternehmen für diesen innovativen Transformationsprozess, der bei der Inbetriebnahme der neuen Koksgaseindüsung in Gang gesetzt wird. „Diese Innovation setzt eine wichtige Wegmarke für eine perspektivische, umweltfreundliche, wasserstoffbasierte und CO2-neutrale Eisen- und Stahlproduktion im Saarland. Das ist ein großer Schritt für den weiteren Weg hin zu „Grünem Stahl“.“

Medienansprechpartner

Alexander Zeyer
Regierungssprecher

Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken