Landesportal Saarland

Navigation und Service

| Statistisches Amt | Statistik Bauen und Wohnen, Statistik Produzierendes Gewerbe

Über 7 000 Beschäftigte im saarländischen Ausbaugewerbe

Umsatz erreicht 2019 noch Rekordhöhe

Zum saarländischen Ausbaugewerbe zählten im Juni 2020 insgesamt 319 Betriebe mit 7 057 Beschäftigten. Der im Vorjahr 2019 erwirtschaftete baugewerbliche Umsatz betrug 775 Mio. Euro und markierte damit erneut einen Höchstwert. Der aus dem Jahr 2018 stammende Rekordumsatz wurde um 12,6 Prozent deutlich übertroffen.

Zum saarländischen Ausbaugewerbe zählten im Juni 2020 insgesamt 319 Betriebe mit 7 057 Beschäftigten. Der im Vorjahr 2019 erwirtschaftete baugewerbliche Umsatz betrug 775 Mio. Euro und markierte damit erneut einen Höchstwert. Der aus dem Jahr 2018 stammende Rekordumsatz wurde um 12,6 Prozent deutlich übertroffen.

Nach Mitteilung des Statistischen Amtes des Saarlandes erhöhte sich die Zahl der Betriebe gegenüber der letztjährigen Erhebung um 1,9 Prozent. Die Beschäftigung nahm um 2,8 Prozent zu. Von der positiven Entwicklung profitierten insbesondere die kleineren Betriebe mit unter 20 sowie die großen mit 50 und mehr Beschäftigen.  

Dies sind die wesentlichen Eckwerte der zur Jahresmitte 2020 durchgeführten jährlichen Erhebung im Ausbaugewerbe.

Im Juni 2020 setzte sich das Ausbaugewerbe aus 206 Betrieben mit Schwerpunkt „Bauinstallation“ und 113 Betrieben mit Schwerpunkt „Sonstiger Ausbau“ zusammen.

Die zur „Bauinstallation“ gehörenden Betriebe beschäftigten 5 125 Personen im Juni 2020. Hierzu zählten hauptsächlich 108 Betriebe der „Gas-, Wasser-, Heizungs- und Klimainstallation“ mit 2 424 Arbeitskräften sowie 68 Betriebe der „Elektroinstallation“ mit 2 203 tätigen Personen. Die Betriebe der Bauinstallation erlösten im Vorjahr einen baugewerblichen Umsatz in Höhe von 592 Mio. Euro.

Die Betriebe des „sonstigen Ausbaus“ führten insgesamt 1 932 Personen auf ihren Gehaltslisten. Hierzu gehörten u.a. 44 Betriebe der „Malerei und Glaserei“ mit 745 Beschäftigten. Der Bereich des „Sonstigen Ausbaus“ trug mit 183 Mio. Euro zum Gesamtergebnis bei. 

 

Hinweis: Die Jährliche Erhebung im Ausbaugewerbe umfasst ausbaugewerbliche Betriebe von Unternehmen mit zehn und mehr Beschäftigten.

Medienansprechpartner

Dipl.-Politologin, Master of Evaluation Koba Krause
Leitung SG A 11

Virchowstraße 7
66119 Saarbrücken