Landesportal Saarland

Navigation und Service

| Saarforst Landesbetrieb | Wald und Forst

Der saarländische Staatswald in Zahlen

Fakten über den saarländischen Staatswald (Staatswaldinventur 2018):

  1. Seit 1990 und der Einführung der naturnahen Waldwirtschaft im Staatswald des Saarlandes sind 6, 4 Millionen m³ Holz hinzugewachsen und der durchschnittliche Holzvorrrat stieg um 83 Prozent auf 358 m³ Holz an.
  2. Bis zum Jahr 2029 soll der Holzvorrat auf 400 m³ gestiegen sein.
  3. Der Staatswald hat eine Baumartenpalette mit 36 verschiedenen Laub- und 16 Nadelbaumarten.
  4. Über 3.800 ha, also 10 Prozent der Staatswaldfläche, sind bereits aus der Nutzung genommen.
  5. Ein Drittel der Waldfläche ist mit drei oder mehr Baumarten durchmischt - keine Monokulturen
  6. Es wird jährlich weniger genutzt (gefällt/entnommen) als nachwächst
  7. Die Totholzmenge liegt im Altholzbereich bereits bei 22 m³/ha und innerhalb der 10 Prozent unbewirtschafteten Wäldern bei 25 m³/ha
  8. Altersaufbau des Staatswaldes: 41 Prozent jünger als 60 Jahre, 37 Prozent zwischen 60 und 120 Jahre, 22 Prozent über 120 Jahre

Wie geht es den Bäumen im Wald: Darüber gibt die jährliche Waldzustandserhebung Aufschluss, die gemeinsam mit Rheinland-Pfalz durchgeführt wird.

Waldzustandeserhebungen

Waldflächen - gesamt