| Saarforst Landesbetrieb | Wald und Forst

Jagdflächen zu vergeben!

Der SFL plant zum 01. April 2024 Jagdflächen auf dem Submissionswege zu vergeben

Der SaarForst Landesbetrieb plant, zum 01. April 2024 Jagdflächen

für 5 Jahre auf dem Submissionsweg gegen Abgabe eines Gebotes zu vergeben: 

  • Pachtfläche Kaisereiche – Großrosseln – ca. 145 ha
  • Pachtfläche Jungholz – Großrosseln – ca. 101 ha
  • Pachtfläche Kasbruch – Neunkirchen-Furpach – ca. 126 ha
  • Pachtfläche Lautenbach – Ottweiler-Lautenbach – ca. 95 ha

Die oben genannten Jagdbezirke sind ausschließliche Niederwildreviere (vorkommende Schalenwildarten: Rehwild, Schwarzwild) und können wildschadensersatzpflichtige Grundflächen enthalten.

Interessierte können beim SaarForst Landesbetrieb die in Frage kommende Submissionsunterlagen, mit den einschlägigen Informationen zum jeweiligen Jagdbezirk, gegen einen Kostenanteil von 10,00 EURO/Jagdbezirk erhalten.
Das Gebot ist in EURO/Hektar/Jahr –ohne Mehrwertsteuer– abzugeben und in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Gebot für Jagdverpachtung SaarForst, Fachbereich Jagd und Fischerei und „(Pachtbezirk)“ bis zum 01. Februar 2024, 12.00 Uhr, an –Fachbereich Jagd und Fischerei–, Von der Heydt 12, 66115 Saarbrücken, zuzustellen.

Verspätet eingegangene oder fehlerhafte Gebote werden nicht berücksichtigt. Der/Die Bieter ist/sind an das Gebot bis zum 14.02.2024 gebunden. Dem Angebot sind Nachweise der Jagdpachtfähigkeit des/der Bieters/Bieter beizufügen (Kopie des aktuellen und evtl. aller Jagdscheine).

Angebote auf mehrere Jagdbezirke sind möglich.

Die Eröffnung der Angebote erfolgt am 01.02.2024, 14.00 Uhr im SaarForst Landesbetrieb, Von der Heydt 12, 66115 Saarbrücken und ist nicht öffentlich.
Die Kontaktaufnahme erfolgt ausschließlich schriftlich mit Angabe der vollständigen Kontaktdaten über jagd@sfl.saarland.de oder per Post an oben genannte Adresse.