Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Wirtschaft

Hauptinhalte

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie | Wirtschaft

Saarländische Kapitalbeteiligungsgesellschaft mbH (KBG)

Auf einen Blick

  • Beteiligung statt Kredit
  • Beteiligungshöhe von 30.000 Euro bis zu 1 Mio. Euro
  • Laufzeit bis zu 10 Jahre

Was?
Die Saarländische Kapitalbeteiligungsgesellschaft mbH (KBG) ist eine von der saarländischen Kreditwirtschaft getragene Selbsthilfeeinrichtung für die mittelständische Wirtschaft. Ihr Ziel ist die Stärkung der Eigenkapitalbasis von Unternehmen.
Das geschieht in der Regel über eine stille Beteiligung ohne aktive Einflussnahme auf das operative Geschäft. Sicherheiten werden nicht in Anspruch genommen, so dass diese für andere Investitionskredite frei bleiben.
Die Beteiligungsprogramme ermöglichen die Erweiterung der Eigenkapitalbasis oder die Konsolidierung der Finanzsituation. Damit können Vorhaben wie beispielsweise Existenzgründungen, Betriebserweiterungen oder die Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen finanziert werden.

Wie?
Die Antragstellung erfolgt auf einem Vordruck der KBG und wird über die Hausbank bei der SIKB eingereicht. Benötigt werden die üblichen Geschäftsunterlagen, welche die derzeitige und geplante Wirtschaftlichkeit des Unternehmens skizzieren. Der Antrag wird vor dem Vorhabenbeginn gestellt.

Wer?
Die Beteiligungsprogramme der KBG richten sich an kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft im Saarland.

Weitere Informationen gibt es hier: