Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Breitband und Mobilfunk

Hauptinhalte

| Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie | Breitband

Gigabitatlas

Der Gigabitausbau läuft im Saarland auf Hochtouren. Ob auf dem Land oder in der Stadt: Schon heute haben fast alle Orts- bzw. Stadtteile im Saarland eine konkrete Ausbauperspektive. Der Gigabitatlas Saarland verschafft einen interaktiven Überblick über den aktuellen Ausbaustand der Gigabitnetze im Saarland. Er stellt dar, welche Gigabitnetze in den einzelnen Orts- und Stadtteilen geplant oder bereits verfügbar sind.

Gigabitatlas Saarland

Fragen und Antworten

Was wird im Gigabitatlas Saarland dargestellt?

Je Orts- und Stadtteil enthält der Gigabitatlas Saarland eine Aufstellung der Netzbetreiber, die dort Gigabitnetze betreiben oder planen – unter Angabe von:

Status

  • Ausbaupotential (gelb): Für den Orts- bzw. Stadtteil liegt eine Ausbauplanung vor, deren Umsetzung von bestimmten Bedingungen abhängt oder ein Ausbau ist zwar angekündigt, aber noch nicht konkret geplant. In vielen Fällen steht er unter dem Vorbehalt einer hinreichenden Nachfrage vor Ort.
  • Netz in Planung / im Bau (grün): Der Aufbau eines Gigabitnetzes für den Orts- bzw. Stadtteil ist durch den Netzbetreiber (z. B. nach erfolgreicher Vorvermarktung) bestätigt worden. Sofern sich das Netz nicht bereits im Bau befindet, steht die Bauphase kurz bevor.
  • Netz in Betrieb (blau): Ein Gigabitnetz steht bereits heute im Orts- bzw. Stadtteil zur Verfügung.

Abdeckungsgrad des bestehenden oder geplanten Gigabitnetzes: je höher die erzielte bzw. angestrebte Flächendeckung, desto intensiver die Einfärbung auf der Übersichtskarte. Der Abdeckungsgrad bezieht sich auf die Anzahl der Gebäude, die von dem Gigabitnetz erreicht werden und ist in vier Klassen eingeteilt.

Technologie („Glasfaser“ oder „TV-Kabel“)

In der Übersichtskarte wird je Orts- bzw. Stadtteil der Status des Netzes angezeigt, das die höchste Flächendeckung erreicht bzw. nach Umsetzung des Ausbaus verspricht. Erreichen mehrere Vorhaben dieselbe Abdeckungsklasse, wird der Status der am weitesten fortgeschrittenen Maßnahme in dieser Abdeckungsklasse angezeigt. Die Übersichtskarte ist technologieneutral. Sie unterscheidet nicht zwischen Gigabitnetzen auf Glasfaser- oder TV-Kabel-Basis.

Wie schnell werden die angezeigten Planungen umgesetzt?

Wieviel Zeit die Umsetzung einer geplanten Ausbaumaßnahme benötigt, hängt vom jeweiligen Einzelfall ab. Ab Bestätigung des Ausbaus durch den Netzbetreiber (Status „in Planung / im Bau“) dauert es in den meisten Fällen ungefähr zwei Jahre, bis die neuen Leitungen verlegt sind und zur Nutzung bereitstehen. Bei Vorhaben im Status „Ausbaupotential“ kommt die Zeit bis zur Herbeiführung einer abschließenden Ausbauentscheidung hinzu.

Wo erhalte ich allgemeine Informationen zum Gigabitausbau im Saarland?

Die Landesregierung hat alle wichtigen Informationen zum Gigabitausbau im Saarland Ende 2021 in der Broschüre Schnelles Saarland – Mit Lichtgeschwindigkeit zum Gigabit-Netz zusammengetragen.

Wo erhalte ich nähere Informationen zum Ausbau bei mir vor Ort?

Erste Informationen zum Ausbaustand vor Ort erhalten Sie unmittelbar im Gigabitatlas Saarland: Tippen oder zeigen Sie mit der Maus auf einen Orts- oder Stadtteil, werden in der linken oberen Ecke Details zu diesem Bereich angezeigt. Sofern dort Gigabitnetze vorhanden oder geplant sind, werden diese unter Angabe des Netzbetreibers, des Umsetzungsstatus und der Abdeckung des Netzes aufgelistet.

Als nächste Anlaufstelle können Sie die Website der Netzbetreiber nutzen. Links zu den Webauftritten der im Gigabitatlas Saarland enthaltenen Netzbetreiber finden Sie hier:

Deutsche Glasfaser

energis

GlasfaserPlus

Vodafone

Stadtwerke Saarlouis

Stadtwerke St. Wendel

Für weitere Informationen können Sie sich direkt an den jeweiligen Netzbetreiber wenden. Bitte nutzen Sie dafür die auf der jeweiligen Website angegebenen Kommunikationskanäle. Gegebenenfalls liegen auch den Städten und Gemeinden nähere Details zu den Ausbauplanungen vor.

Woher stammen die abgebildeten Daten?

Die im Gigabitatlas Saarland enthaltenen Daten stellt das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie aus Zulieferungen teilnehmender Netzbetreiber und öffentlich verfügbaren Informationen redaktionell zusammen.

Bislang haben sich die Unternehmen Deutsche Glasfaser, energis, GlasfaserPlus und Vodafone am Gigabitatlas Saarland beteiligt und Ausbaudaten bereitgestellt. Teilweise wurden diese durch Informationen aus öffentlich verfügbaren Quellen ergänzt. Die Zulieferung von Ausbaudaten steht allen Netzbetreibern auch weiterhin offen.

Sind die enthaltenen Daten vollständig?

Der Gigabitatlas Saarland bietet einen umfassenden, aber keinen vollständigen Überblick über die Gigabit-Ausbauaktivitäten im Saarland. Manche Ausbauvorhaben werden nicht dargestellt, z. B. weil sie der Redaktion nicht bekannt sind. Darüber hinaus haben einzelne im Saarland aktive Netzbetreiber noch nicht über eine Beteiligung am Gigabitatlas Saarland entschieden. Von einer Abbildung dieser Ausbauvorhaben wird vor diesem Hintergrund abgesehen.

Wie kann ich fehlerhafte Daten melden?

Die im Gigabitatlas Saarland enthaltenen Daten werden von der Redaktion aus vielen verschiedenen Quellen zusammengetragen. Trotz aller Sorgfalt kann es in Einzelfällen zu Fehlern kommen – z. B. bei der Übertragung oder in den genutzten Grunddaten. Bitte berücksichtigen Sie auch, dass der Redaktion nicht für alle Ausbauvorhaben ein Einverständnis der Netzbetreiber vorliegt, diese im Gigabitatlas darzustellen.

Wenn Sie einen Fehler bemerken, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail: breitband@wirtschaft.saarland.de . Wir werden Ihren Hinweis prüfen und bei der nächsten Aktualisierung berücksichtigen.

Was passiert mit Ortsteilen, für die bislang keine Versorgung verzeichnet ist?

Für einige Orts- bzw. Stadtteile weist der Gigabitatlas bislang keine Versorgungsperspektive aus. Das wird sich im Laufe der Zeit ändern, denn noch ist die Planung voll im Gange: An einigen Stellen sind die Netzbetreiber derzeit dabei, Chancen für einen kommenden Eigenausbau auszuloten. Andernorts verhandeln sie noch mit den betroffenen Städten und Gemeinden die Modalitäten einer möglichen Ausbaumaßnahme. Nicht zuletzt ist der Netzausbau in manchen Bereichen bereits beschlossene Sache, wurde aber noch nicht öffentlich angekündigt. Solche Maßnahmen werden im Gigabitatlas Saarland nicht abgebildet.

Im Saarland wird kein Ortsteil zurückgelassen. Darauf haben sich Netzbetreiber, Kommunen und das Land verständigt. Wo den Netzbetreibern auf absehbare Zeit kein Gigabitausbau aus eigener Kraft gelingt, stehen Fördermittel bereit. Der Fahrplan für die schrittweise Förderung ist in der Gigabitstrategie Saarland Saarland enthalten.