Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie | Verwaltungsmodernisierung, Digitale Infrastruktur, Digitalisierung

Saarland intensiviert Zusammenarbeit mit dem Bund in den Bereichen eGovernment und OZG-Umsetzung

Intensivere Zusammenarbeit in den Bereichen der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes und des eGovernment.

Das Saarland hat seine Zusammenarbeit mit dem Bund in den Bereichen der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) und des eGovernment weiter intensiviert. Zusammen mit Hessen und Sachsen-Anhalt wird das Saarland künftig die online Identifizierungs- und Authentifizierungskomponente des Bundes (BundID) für seine Verwaltungsleistungen einsetzen.

„Wir wollen einfache, schnelle und flächendeckende Online-Verwaltungsleistungen für Bürger*innen und Wirtschaft. Daher ist es für uns selbstverständlich, unsere Kompetenzen mit dem Bund zu bündeln. Es ist eine Win-Win Situation für alle“, so die Staatssekretärin für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie Elena Yorgova-Ramanauskas.

Mit dem OZG sind Bund, Länder und Kommunen verpflichtet, bis Ende 2022 ihre Verwaltungsleistungen digital anzubieten. Für die angebotenen digitalen Leistungen wird zudem die Bereitstellung von Nutzerkonten gefordert, die eine sichere Identifizierung und Authentifizierung gewährleisten. Zudem sollen die Konten über Postfachfunktionen verfügen, um eine rechtssichere digitale Kommunikation zu ermöglichen. Mit der BundID hat das Bundesministerium des Innern und für Heimat ein solches Nutzerkonto bereitgestellt, das alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt.

Medienansprechpartner

Kathrin Fries
Pressesprecherin und Leiterin Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken