Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr | Wirtschaft, Gewerbe, Gewerbe- und Industrieflächen, Wirtschaftsförderung

Förderzusage für die Erweiterung des Gewerbegebietes „Wällerichen“ in Tholey

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger hat für die Erweiterung des Gewerbegebietes „Wällerichen“ eine Förderzusage erteilt.

Für den zweiten Bauabschnitt im Ortsteil Hasborn-Dautweiler erhält die Gemeinde Tholey eine Förderung aus Mitteln der wirtschaftsnahen Infrastruktur.

„Der Strukturwandel im Saarland schreitet voran. Um die Wettbewerbsfähigkeit unseres Wirtschaftsstandorts langfristig zu sichern, arbeiten wir gemeinsam mit den Kommunen daran, die Infrastruktur für Unternehmen zu verbessern. Durch die Erweiterung des Gewerbegebietes ‚Wällerichen‘ kann die Gemeinde Tholey dem Mangel an freien Gewerbeflächen begegnen – das bringt nicht nur neue Arbeitsplätze in die Region, sondern auch Wertschöpfung“, erklärt Anke Rehlinger.

Erst im vergangenen Jahr hat die Gemeinde Tholey dringend benötigte Gewerbeflächen im Gewerbegebiet „Wällerichen“ erschlossen. Bereits während der Bauphase konnten nahezu alle verfügbaren Flächen an interessierte Firmen vermarktet werden. Aufgrund der weiterhin großen Nachfrage stellt die Gemeinde am Standort „Wällerichen“ mit dem zweiten Bauabschnitt weitere Flächen zur Verfügung.

Die Erweiterungsfläche hat eine Größe von rund 1 Hektar. Die Verkehrsanbindung der Erweiterungsfläche erfolgt über die vorhandene Industriestraße. Damit ist ein ortsdurchfahrtsfreier Anschluss an das überregionale Verkehrsnetz gegeben.

„Die Resonanz auf den ersten Bauabschnitt der Erweiterung des Gewerbegebietes ‚Wällerichen‘ in Hasborn-Dautweiler hat gezeigt, wie groß die Nachfrage nach Gewerbeflächen in der Gemeinde Tholey ist. Obwohl die Bauarbeiten noch nicht abgeschlossen sind, konnte die Fläche bereits komplett vermarktet werden. Insgesamt sechs Unternehmen werden sich ansiedeln. Die Nachfrage ist aber weitaus größer. Deshalb ist es richtig und wichtig, einen weiteren Bauabschnitt zu erschließen. Wir schaffen dort Platz für weitere mittelständische Unternehmen und insbesondere Handwerksbetriebe. Sie sind das Rückgrat unserer Wirtschaft und schaffen Arbeitsplätze. Die Erweiterung ist eine hervorragende Investition und ich danke der Landesregierung für die Förderung, ohne die eine solche Maßnahme kaum realisierbar wäre“, so Hermann Josef Schmidt, Bürgermeister der Gemeinde Tholey.

Die förderfähigen Kosten für die Erschließung belaufen sich nach einer ersten Kostenschätzung insgesamt auf rund 771.000 Euro. Hierzu sollen insgesamt rund 580.000 Euro aus Mitteln der wirtschaftsnahen Infrastrukturförderung bereitgestellt werden. Mit der Maßnahme soll im zweiten Halbjahr 2022 begonnen und die Erschließung zügig fertiggestellt werden.

Medienansprechpartner

Presseprecher des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

Julian Lange
Pressesprecher und Referatsleiter M/6: Kommunikation, Medienarbeit, Redaktion

Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken