Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr | Radverkehr, Verkehr

NMOB-Rad weiter auf Erfolgskurs

Die Saarländerinnen und Saarländer haben Lust auf Verkehrswende. Dieser Trend hat sich 2021 fortgesetzt. Das zeigt auch die positive Bilanz der Richtlinie zur Förderung der nachhaltigen Mobilität – Teilförderung Radverkehr (NMOB-Rad).

Sie ist am 11. März 2021 in Kraft getreten. Seitdem sind über 280 Anträge mit einem Fördervolumen von rund 1,3 Mio. Euro eingegangen.

Verkehrsministerin Anke Rehlinger: „Eine Million Euro waren ursprünglich für dieses Jahr vorgesehen. Bereits nach vier Monaten mussten wir das Programm aufstocken. Dass wir deutlich über dieser Summe liegen, zeigt den Willen zur Verkehrswende in unserem Bundesland. Ich freue mich, dass die Saarländerinnen und Saarländer immer öfter auf nachhaltige Mobilität setzen. Mit dem Förderprogramm haben wir hier die richtigen Impulse gesetzt.“

Das steigende Interesse saarländischer Kommunen, den Fahrradverkehr zu fördern, zeigt die Zahl der eingereichten Anträge für Radverkehrskonzepte: 16 an der Zahl und somit knapp ein Drittel aller saarländischen Gemeinden und Städte hat hierfür einen Förderantrag gestellt. Außerdem werden mit den Fördermitteln über 300 neue Fahrradabstellplätze an Bildungs- und Freizeiteinrichtungen geschaffen und der Kauf von fast 250 Lastenfahrrädern bzw. Lastenpedelecs gefördert.

Die Förderrichtlinie NMOB-Rad läuft noch bis Ende 2022. Auch im kommenden Jahr stehen den Kommunen, Landkreisen, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen aber auch Privatpersonen und Unternehmen bis zu eine Million Euro zur Verfügung.

Weitere Infos finden Sie hier.

Medienansprechpartner

Presseprecher des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

Julian Lange
Pressesprecher und Referatsleiter M/6: Kommunikation, Medienarbeit, Redaktion

Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken