Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Verkehr

Hauptinhalte

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr | Luftfahrt

Luftfahrthindernisse

Bauwerke und andere Objekte können wegen ihrer Höhe und Lage eine Gefahr oder Störung für die Luftfahrt darstellen – zum Beispiel: Kräne, Freileitungen und Windenergieanlagen.

In Bauschutzbereichen von Flugplätzen (Flughafen Saarbrücken, Segelfluggelände Marpingen) oder bei Bauwerken und Anlagen über 100 Meter Höhe bedarf es im Genehmigungsverfahren der luftverkehrsrechtlichen Zustimmung. Darüber hinaus dürfen beispielsweise Bauwerke nicht errichtet werden, wenn dadurch Flugsicherungseinrichtungen gestört werden. Das Luftfahrtreferat des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und verkehr veranlasst die Prüfung, ob Störungen durch die Errichtung zu erwarten sind und teilt mit, ob das Bauwerk errichtet werden darf oder welche Auflagen einzuhalten sind.

Zur näheren Prüfung benötigt die Luftfahrtbehörde:

  • Genauer Aufstellungsort
  • Aufstellungszeitraum
  • Höhe des Hindernisses über Grund
  • Aufsteller, verantwortliche Person

In dem Verfahren werden die Unterlagen zu Stellungnahme an mehrere Behörden, so zum Beispiel an die Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS) sowie an das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF), weitergegeben. Sobald die gutachtlichen Stellungnahmen von dort vorliegen und keine Bedenken bestehen, wird die luftrechtliche Genehmigung – gegebenenfalls unter Auflagen - erteilt.

Bauwerke in Flughafennähe

Bauwerke im Umkreis von 1,5 km Halbmesser um den Flughafenbezugspunkt oder bei Überschreitung der aufgeführten Begrenzungen darf die für die Baugenehmigung zuständige Behörde nur mit Zustimmung der Luftfahrtbehörden genehmigen (§ 12 Luftverkehrsgesetz). Ist eine Baugenehmigung nicht erforderlich, so bleibt das Erfordernis einer Genehmigung der Luftfahrtbehörde unter luftverkehrssicherheitlichen Aspekten bestehen.

Bauschutzbereich Flughafen Saarbruecken

Bauschutzbereich Isometrische Darstellung

Bauvorhaben Kräne

Kontakt im Ministerium

Referat D/2
Luftfahrt

Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken