Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Energie

Hauptinhalte

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr | Energie

Allgemeines zur Landesinitiative

Die Landesinitiative Energieinnovation Saar ist ein von der Landesregierung unterstützter technik- und innovationsgetriebener Zusammenschluss von Experten aus Forschung, Energiewirtschaft und Industrie, mit dem Ziel, die Energiewende auf regionaler Ebene im Saarland dezentral und intelligent umzusetzen.

Was ist LIESA?

Die Initiative zeichnet sich durch ihren umfassenden und integrativen Ansatz sowie die hohe Vernetzung ihrer Akteure aus. Sie bezieht private, gewerbliche und industrielle Stromerzeuger und -verbraucher mit ein und entwickelt perspektivische Lösungen für das Zusammenwachsen der Bereiche Strom, Wärme und Mobilität.
LIESA versteht sich auch als Forschungsnetz, das mit unterschiedlichen Partnern Forschungs- und Entwicklungsprojekte initiiert und die entsprechenden Anträge für Forschungsmittel bei Fördergebern (wie Bund und EU) stellt.

Zielsetzung

Konkret verfolgt LIESA das Ziel, durch intelligente Instrumente auf der Ebene der Verteilnetze den Netzausbaubedarf und andere Auswirkungen der Energiewende deutlich zu reduzieren, die durch die Einspeisung fluktuierender Energien entstehen. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung, der Einsatz und die Integration von Effizienz- und Speichertechnologien sowie die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT), die im Bereich der Regelenergie (Primär- und Sekundärregelung), des Lastmanagements und im Rahmen eines veränderten Strommarktdesigns Verwendung finden können.

Folgende Aspekte stehen hierbei im Fokus:

  • die Etablierung einer Modellregion für eine akzeptierte Energiewende
  • die Stärkung der Hochschul-, Forschungs- und Innovationslandschaft
  • die Implementierung von LIESA als Teil der neuen Imagekampagne des Saarlandes (Dachmarke)
  • die Schaffung eines Forschungsnetzwerkes mit dem Ziel, gemeinsam Forschungsgelder  (Bund, EU usw.) einzuwerben
  • die Entwicklung marktfähiger und innovativer Produkte für den zukünftigen Energiemarkt, um so neue Arbeitsplätze zu schaffen und bestehende zu bewahren – in Unternehmen, im Handwerk, bei Dienstleistern und in der IKT-Branche

LIESA versteht sich als ein Zusammenschluss von Akteuren, der offen ist für Ideen und Anregungen von außen.

Letztendlich verfolgt LIESA das Ziel, das Saarland zu einem der führenden Standorte der Energiewende zu entwickeln und zwar durch Stärkung:

  • der Forschungslandschaft (IKT - Netze – Energiespeicher – Neue Energiematerialien)
  • der Energiewirtschaft und der Netzbetreiber (optimierte und intelligente Verteilnetze)
  • der Industrie und des produzierenden Gewerbes mit neuen Produkten (Energiespeicher, Hard- und Softwarelösungen zur Energieeinsparung)
  • der Dienstleister (Finanzprodukte, Energieprodukte, Ingenieurleistungen)
  • des Handwerks (neue Geschäftsfelder, Entwicklung neuer Ausbildungs- und Handwerksberufe)

Die Initiatoren

LIESA kann neben der Erfahrung aus einer Reihe von Projekten auf ein bereits bestehendes Netzwerk von saarländischen Akteuren aus Forschungsinstituten, der Energie- und Netzwirtschaft sowie Industrieunternehmen zurückgreifen. Auf der Basis der aktuellen Einzelprojekte wurde eine Roadmap für ein konzertiertes Vorgehen im Energieland Saar entwickelt. Die LIESA-Akteure sind in vielfältiger Weise an diesen Projekten beteiligt.

  • Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz 
  • Hager Group 
  • Hochschule für Wirtschaft und Technik Saar
  • Institut für Neue Materialien GmbH
  • IS Predict 
  • Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr 
  • Scheer Group
  • Staatskanzlei 
  • Stadtwerke Saarlouis 
  • Universität des Saarlandes 

Modellregion Saarland

Für diesen kooperativen Forschungsansatz bietet das Saarland ideale Voraussetzungen: Als national und international anerkannter IT- und Forschungsstandort kann das Saarland auf eine Reihe von renommierten Instituten zurückgreifen, wie das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), die Scheer Group oder das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien. In der saarländischen Hochschullandschaft werden außerdem die Ingenieur- und Naturwissenschaften durch die Universität des Saarlandes (UdS) und die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) grundlegend abgebildet.
Auf der anderen Seite hat im industriellen Bereich beispielsweise die Hager Group als eines der international führenden Unternehmen für elektrische Energieverteilung seinen Sitz und seine Forschungs- und Entwicklungsabteilung im Saarland. Darüber hinaus sind hier mit der VSE-Gruppe und den Stadtwerken Saarlouis innovative Energieversorger angesiedelt. Die Unternehmen der Scheer Group zählen zu den führenden Anbietern von Softwarelösungen für die Wirtschaft. Außerdem kann LIESA die Erfahrungen aus verschiedenen Batterieprojekten (z.B. LESSY, LionGrid, Stromsparland) nutzen und darauf aufbauen.