Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Arbeit
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr | Arbeitsmarkt, Arbeit

Arbeitsmarktzahlen

In den letzten vier Wochen ist die Zahl der Arbeitslosen im Saarland zurückgegangen. Insbesondere jüngere Menschen konnten die Arbeitslosigkeit beenden. Bei der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung war ein Rückgang zu verzeichnen. Die Anzeigen für Kurzarbeit waren rückläufig.

Nach Angaben der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland waren im September 39 900 Frauen und Männer im Saarland arbeitslos, 1 900 oder 4,5 Prozent weniger als im August. Im Vergleich zum Vorjahr lag die Arbeitslosigkeit im September allerdings im Plus mit 6 500 oder 19,6 Prozent mehr Arbeitslosen. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,5 Prozent. Vor einem Monat betrug sie 7,8 Prozent und vor einem Jahr 6,2 Prozent.

Die Unterbeschäftigung, die auch Personen erfasst, die aus anderen Gründen nicht mehr als Arbeitslose gezählt wurden, lag im September bei 53 100 Personen. Das waren 5 000 oder 10,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.


Bewegungen am Arbeitsmarkt


In den letzten vier Wochen meldeten sich 2 500 Frauen und Männer nach einer Erwerbstätigkeit arbeitslos. Dies waren 100 oder 3,5 Prozent weniger als im August. Seit Jahresbeginn wurden 26 100 Zugänge aus Erwerbstätigkeit gezählt, 700 oder 2,7 Prozent weniger als im Vorjahr.


3 200 Personen konnten die Arbeitslosigkeit durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit wieder beenden. Im Vergleich zum Vormonat war dies ein Plus von 900 oder 37,2 Prozent. Seit Jahresbeginn konnten 19 100 Menschen ihre Arbeitslosigkeit durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit beenden. Das waren 2 700 oder 12,5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.


2 100 offene Arbeitsstellen wurden im September gemeldet, 300 oder 16,6 Prozent mehr als im August. Die meisten Stellenzugänge wurden in der Zeitarbeit, im Gesundheits- und Sozialwesen, im Handel, bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen und im Verarbeitenden Gewerbe gezählt. Insgesamt waren 7 300 Stellen gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr waren dies 1 600 oder 18,3 Prozent weniger.

Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung


Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung lag im Saarland im Juli 2020 mit 384 100 Beschäftigten 1,4 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Bezogen auf Deutschland lag die Beschäftigung 0,3 Prozent unter dem Vorjahreswert. Der stärkste Rückgang ist dem Verarbeitenden Gewerbe, in der Zeitarbeit und dem Gastgewerbe zu verzeichnen.


Kurzarbeit


Insbesondere im März und April haben viele Betriebe Kurzarbeit angezeigt. In diesen Monaten wurde der Höchstwert von 10 500 Anzeigen für 139 100 Beschäftigte verzeichnet. Im Monat September wurden 80 Anzeigen für 2 200 Beschäftigte gezählt. Nach den aktuellsten Hochrechnungen haben im Juni 5 400 Betriebe für 59 200 Mitarbeiter Kurzarbeit umgesetzt.

Kontakt im Ministerium

Lothar Gretsch
Abteilungsleiter Arbeitsmarkt

Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken