Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr | Ausbildung, Arbeit, Wirtschaft

Praktikumswoche im Saarland – Jeden Tag einen anderen Betrieb erkunden

Die Pandemie hat auch Praktika erschwert. Mit einer Praktikumswoche mit mehreren Stationen sollen Jugendliche in den Sommerferien trotzdem vielfältige Einblicke und Erfahrungen sammeln können. 

Dazu hat Wirtschafts- und Arbeitsministerin Anke Rehlinger gemeinsam mit den saarländischen Kammern IHK, HWK, dem saarländischen Bildungsministerium sowie der Landwirtschafts- und Zahnärztekammer eine Plattform ins Leben gerufen.

Die Praktikumswoche soll Schülerinnen und Schülern ab 15 Jahren in den Sommerferien jeden Tag Einblicke in andere Berufsbilder, Betriebe und Karriereplanungen bieten. Das Projekt wird zunächst in den Landkreisen Saarlouis und Neunkirchen sowie dem Regionalverband Saarbrücken gestartet. In einer ersten Phase sollen sich Unternehmen auf der eigens eingerichteten Internetplattform anmelden, später können dort dann Jugendliche fündig werden. Wirtschaftsministerin Rehlinger rief gemeinsam mit den Kammern die saarländischen Betriebe dazu auf, sich auf der Online-Plattform zu registrieren und das Instrument rege zu nutzen.

„Die Pandemie hat einiges durcheinandergewirbelt, auch die Möglichkeiten der Berufsorientierung für junge Leute“, so Ministerin Anke Rehlinger. „Jetzt geht es darum, mit vereinten Kräften den Ausbildungsmarkt zu stabilisieren. Junge Leute über ein Praktikum ins Unternehmen zu bekommen, ist ein Pfund im Ringen um die Fachkräfte von morgen. Jedes Unternehmen sollte das sehen und nutzen. Die Praktikumswoche ist ein schönes Angebot für Unternehmen und junge Leute.“

Auch IHK-Hauptgeschäftsführer Frank Thomé sieht die Praktikumswoche als große Chance für die Saarwirtschaft: „In der Coronakrise kann Berufsorientierung nur sehr eingeschränkt in den Schulen stattfinden. Umso wichtiger ist es, Schülerinnen und Schülern die hervorragenden Perspektiven einer dualen Ausbildung auf anderen Wegen nahe zu bringen. Hier setzt die Praktikumswoche an: Mit einer Teilnahme informieren sich interessierte Jugendliche nicht nur schnell, unkompliziert und ganz praktisch über verschiedene Ausbildungsberufe - sie erfahren so auch etwas über ihre eigenen Neigungen. Mitmachen lohnt sich also unbedingt. Und der ein oder andere wird in der Praktikumswoche sicherlich schon seinen künftigen Ausbildungsbetrieb kennen lernen.“

„Handwerk bedeutet anfassen und selbst ausprobieren. Die Praktikumswoche Saarland ermöglicht genau das. Unseren Handwerksunternehmen bietet die Online-Plattform die Chance, ihr Gewerk und ihren Betrieb erst online und anschließend im Praktikum direkt vor Ort zu präsentieren. Junge Menschen sollten das Angebot ausgiebig nutzen, um ganz unterschiedliche Berufsfelder kennenzulernen und vielleicht sogar ihren Traumberuf zu entdecken“, empfiehlt Bernd Reis, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer des Saarlandes.

Die Anmeldung zur Praktikumswoche Saarland ist für Unternehmen und Schülerinnen und Schüler kostenlos. Ab dem 21. Juni soll die Anmeldung der Betriebe abgeschlossen sein. Ab dann können sich die Schülerinnen und Schüler registrieren und unter den Angeboten auswählen.

Mehr Informationen und die Registrierung unter: www.praktikumswoche.de/saarland.

Medienansprechpartner

Presseprecher des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

Julian Lange
Pressesprecher und Referatsleiter M/6: Kommunikation, Medienarbeit, Redaktion

Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken