Landesportal Saarland

Navigation und Service

| Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr | Wirtschaft, Gründungen, Innovation

Erfolgreiche Gründerteams des Businessplanwettbewerbs 1,2,3 GO ausgezeichnet

Auch in diesem Jahr haben Gründerinnen und Gründer überzeugende Geschäftsideen für den Businessplanwettbewerb 1,2,3 GO entwickelt und eingereicht.

Kernthemen der Gründerteams waren erneut die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit.  An der diesjährigen Runde des Wettbewerbs hatten insgesamt 32 innovative Start-ups aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz teilgenommen; 18 von ihnen haben ihre Businesspläne schließlich eingereicht. Die sieben Preisträger wurden gestern (17. November) im Rahmen einer virtuellen Prämierung durch Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, IHK-Geschäftsführer Dr. Carsten Meier, Dr. Stefan Weiler, Geschäftsführer des Business + Innovation Center Kaiserslautern, sowie Jürgen Lenhof, Abteilungsleiter im saarländischen Wirtschaftsministerium, ausgezeichnet. 

Die saarländischen Preisträger sind:

  • SurFunction GmbH (1. Platz, 4.000 Euro Preisgeld)

Gründerteam: Prof. Dr. Frank Mücklich, Prof. Dr. Andrés Lasagni, Dr. Leander Reinert, Dr. Dominik Britz, Nikolaus Wanke, Steinbeis Beteiligungs Holding GmbH

Geschäftsidee: Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von anwendungsbezogenen Lösungen und Systemen zur Oberflächenfunktionalisierung industrieller Produkte. SurFunction projiziert mit einer einzigartigen und patentierten Lasertechnologie, genannt „Direct Laser Interference Patterning“ (kurz DLIP), funktionale Oberflächen der belebten Natur in Rekordgeschwindigkeit auf technisch nutzbare Produktoberflächen

  • Fastlane UG (Platz 2, Preisgeld 2.500 Euro)

Gründerteam: Joachim Schuh, Cham Sourzac, Florian Staufer

Geschäftsidee: Fast-Dine ermöglicht es, per Smartphone im Restaurant bestellen und bezahlen zu können. Ob für die Bestellung vorab aus dem Büro oder vor Ort, als Lieferung, Take-Away auf dem Nachhauseweg oder beim klassischen Restaurantbesuch – Fast-Dine funktioniert immer.

  • Amorphous Metal Solutions (AMS) GmbH (Platz 2: Preisgeld 2.500 Euro

Gründerteam: Peter Link, Dr. Alexander Kuball, Dr. Simon Hechler, Dr. Benedikt Bochtler, Dr. Oliver Gross

Geschäftsidee: AMS stellt über einen patentierten Gießprozess hochfeste Präzisionsteile aus amorphem Metall für die Medizintechnik, die Luft- und Raumfahrt und die Uhrenindustrie her.

Dass sich mit Fastlane UG und der Amorphous Metal Solutions (AMS) GmbH zwei Unternehmen den zweiten Platz teilen, zeigt, wie umkämpft die diesjährige Wettbewerbsrunde war. Seit dem Start des Wettbewerbs im Jahr 2000 konnten insgesamt 63 saarländische Businesspläne bei 1,2,3 GO ausgezeichnet werden. „Zu diesem Erfolg haben auch die erfahrenen Coaches aus dem Business Angels Netzwerk Saarland mit ihrem Know-How beigetragen. Ihre Unterstützung war in dieser Runde erneut sehr wertvoll. Ihnen ist es zu verdanken, dass 1,2,3 GO ein wichtiger Baustein in der breitgefächerten Gründungsförderung der IHK Saarland geworden ist, die wir stetig und bedarfsgerecht weiterentwickeln. Denn das Saarland braucht mehr erfolgreiche Gründerinnen und Gründer. Andernfalls fehlt hierzulande das Potenzial innovativer unternehmerischer Lösungen, die gerade in Zeiten des Strukturwandels und der digitalen Transformation unerlässlich sind“, so IHK-Geschäftsführer Dr. Carsten Meier bei der Prämierung der Siegerteams.

Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke ließ durch Jürgen Lenhof herzliche Glückwünsche ausrichten und betonte: „Mit ihren innovativen Geschäftsideen sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs 1,2,3 Go die Unternehmen von Morgen, die in unserer saarländischen Wirtschaft für frischen Wind sorgen. Gestartet sind sie mit einer Idee und haben im Austausch mit den Coaches ihr Geschäftsmodell weiterentwickeln können. Genau das ist unser Ziel: Wir wollen Gründerinnen und Gründer ermutigen innovative Ideen zu entwickeln, sie zu tragfähigen Businessplänen auszuarbeiten und diese auch umzusetzen. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern – wir sind gespannt, was wir von ihnen zu hören und sehen bekommen.“

Ein Jahr lang lang wurden die Gründerteams von Coaches begleitet. Seit Ende 2018 wird der Businessplanwettbewerb in enger Kooperation mit dem Business + Innovation Center Kaiserslautern (BIC) durchgeführt. Unterstützt wird 1,2,3 GO vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, der Saarländischen Wagnisfinanzierungsgesellschaft (SWG) und der Saarländischen Investitionskreditbank (SIKB). Medienpartner sind SR1 und die Saarbrücker Zeitung.

Medienansprechpartner

Presseprecher des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

Julian Lange
Pressesprecher und Referatsleiter M/6: Kommunikation, Medienarbeit, Redaktion

Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken