Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Wasser
| Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz | Wasser

Erdwärme / Geothermie

Als Erdwärme wird die unterhalb der Oberfläche der festen Erde vorhandene und erreichbare thermische Wärmeenergie bezeichnet.

Mit Hilfe eines in Erdwärmesonden, Erdwärmekollektoren, Erdwärmekörben oder Grabenkollektoren zirkulierenden Wärmeträgermediums wird die Energie aus dem Erdreich aufgenommen und an den Wärmetauscher der Wärmepumpe abgegeben.

Da alle Anlagen die physikalischen und auch die chemischen bzw. biologischen Eigenschaften des Grundwassers nachteilig verändern können, ist eine wasserrechtliche Erlaubnis erforderlich.

Die Erlaubnis für das Vorhaben ist mit den entsprechenden Formularen beim Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz zu beantragen.

Zur Vermeidung von zeitlichen Engpässen ist es erforderlich, dass die entsprechenden Formulare rechtzeitig (d.h. spätestens acht Wochen) vor der geplanten Durchführung vom Auftraggeber oder dessen Beauftragten/ Bohrunternehmer beim

Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz
Don-Bosco-Str. 1
66119 Saarbrücken

eingereicht werden.

Die Bearbeitung des Antrags auf Erlaubnis ist gem. Verordnung über den Erlass des Allgemeinen Gebührenverzeichnisses des Saarlandes gebührenpflichtig. Die Gebühr wird auch erhoben, wenn das Vorhaben abgelehnt wird oder wenn der Antrag auf Erlaubnis zurückgezogen wird. Diese Gebühr richtet sich nach dem zeitlichen Arbeitsaufwand. Der Gebührenrahmen für die Bearbeitung einer Voranfrage liegt zwischen 50 und 100 Euro.

Anzeige Erdwärmenutzung

Anzeige einer Erdwärmenutzung

Kontakt:

Fachbereich 2.1 - Hydrogeologie und Grundwassernutzung

Zuständig für dieses Thema:
Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz

Don-Bosco-Str. 1
66119 Saarbrücken