Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Wald und Forstwirtschaft
| Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz | Wald und Forst

Vorbeugung und Bekämpfung von Borkenkäferbefall: Umweltministerium unterstützt die Gemeinde Mettlach mit 22.800 €

Die trockenen, heißen Sommer der letzten Jahre haben dazu geführt, dass viele Gemeinden im Saarland ihre Nadelholzbestände infolge von Borkenkäferbefall vorzeitig und ungeplant nutzen müssen.

Die Fichtenbestände der Gemeinde Mettlach sind ebenfalls davon betroffen. Umweltminister Reinhold Jost übergab Bürgermeister Daniel Kiefer einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 22.800 €, um die Gemeinde bei der Vorbeugung und Bekämpfung der Schädlinge zu unterstützen.

„Es ist entscheidend, die Bäume für die Käfer brutuntauglich zu machen, so dass sie sich nicht weiter ausbreiten können“, so Umweltminister Jost. „Besonders erfreulich ist es, wenn die Gemeinden und Privatwaldbesitzer ein so hohes Eigenengagement zeigen, wie es beispielsweise in Mettlach der Fall ist.“ Die Zuwendung dient Maßnahmen zum Auffinden und Aufarbeiten von befallenem Holz. In Mettlach sind circa 4.000 m³ Holz betroffen.

Verschiedene Techniken, wie z. B. das Entrinden werden zur Bekämpfung der Schädlinge eingesetzt. Die Aufarbeitung von Käfernestern kann schnell zu erhöhten Kosten für Waldbesitzer führen.

Bei den Schädlingen handelt es sich in der Regel um „Buchdrucker“ oder „Kupferstecher“, Unterarten des Borkenkäfers, die insbesondere Fichten befallen. 

Im Wald des Landes und der Gemeinden kontrollieren die zuständigen Förster die Bestände auf Borkenkäferbefall. Im Privatwald werden betroffene Waldbesitzer

von der Privatwaldberatung im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz  unterstützt und auf Schäden aufmerksam gemacht.

Detaillierte Informationen und Ratschläge zu Überwachung, Vorbeugung und zur Bekämpfung der Borkenkäfer finden Waldbesitzer in dem Faltblatt „Handlungshinweise – Umgang mit Borkenkäferbefall“, auf der Homepage des Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Weitere Informationen und Beratung in Fragen des Waldschutzes gibt es hier: 

Koordinierungsstelle im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Bernd Diener

Festnetz: 0681/9712-167

Mobil: 0175 2200 904

E-Mail: b.diener@sfl.saarland.de

 

Christoph Rath

Festnetz: 0681 501-4315

E-Mail: c.rath@umwelt.saarland.de

 

Privatwaldberatung des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz

Thomas Reget

Festnetz: 06871-502 618

Mobil: 0175 2200 815

E-Mail: t.reget@umwelt.saarland.de  

Medienansprechpartner

Pressesprecherin des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz

Sabine Schorr
Pressesprecherin

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken