Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Naturschutz

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz | Naturschutz, Umwelt und Natur

50 Jahre BUND Saar, 50 Jahre vielfältiger Naturschutz – Umweltminister Reinhold Jost und Staatssekretär Sebastian Thul gratulieren zum Jubiläum

Umweltminister Reinhold Jost und Staatssekretär Sebastian Thul gratulieren Christoph Hassel, dem saarländischen Landesvorsitzenden des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND Saar), stellvertretend für alle Mitglieder zum 50-jährigen Jubiläum.

„Wir sind froh, im BUND Saar seit Jahren einen verlässlichen Partner für Umwelt- und Naturschutz zu haben, der stets mit beispielhaften und nachhaltigen Ideen aufwartet“, so Jost. „Wir gratulieren ganz herzlich und hoffen auf weitere gute Zusammenarbeit!“

Der BUND Saar hat gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz bereits einige erfolgreiche Projekte im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung realisiert: Das fahrbare Klassenzimmer des „KunterBUNDmobil“  zum Beispiel, ermöglicht einzigartige Exkursionen und Projekttage für Schülerinnen und Schüler zum Thema Naturschutz, Gewässerschutz und -ökologie. „Seit über zehn Jahren unterstützen wir dieses vorbildliche Projekt bereits“, so Jost. „Für 2021 läuft die gemeinsame Offensive „Wasser-Marathon“, die sich vor dem Hintergrund der ökologischen Ziele der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) an Schulen, Kindergärten und außerschulische Einrichtungen wendet.“

Auch beim Thema Wald arbeiten BUND Saar und Ministerium eng zusammen: Das Quierschieder Revier wird in Kooperation von SaarForst, Umweltministerium, dem Zweckverband LIK.Nord und BUND Saar nach den Grundsätzen des Prozessschutzes, einer besonders naturverträglichen Art der Forstwirtschaft, bewirtschaftet. „Die Zusammenarbeit und Expertise der Partner beim BUND Saar unterstützen und untermauern den richtigen Weg unserer naturnahen Waldwirtschaft im Saarland“, betont Jost. „So waren sie auch bei der Erstellung des Handlungsleitfadens für Biodiversität im Wirtschaftswald beteiligt.“ Um den Wald und seine Artenvielfalt zu schützen und weiterzuentwickeln, setzt sich der BUND Saar ebenso für die heimische Tierwelt ein: mit dem bundesweiten Netzwerk "Rettungsnetz Wildkatze und in Kooperation mit dem Saarforst beim Projekt "Wildkatzenwälder von morgen".

Selbst nach 50 Jahren ruhen sich die Mitglieder auf ihren Erfolgen nicht aus. Für die Zukunft sind bereits weitere Kooperationen mit dem Umweltministerium geplant: Mit Fördermitteln in Höhe von rund 200.000 € aus der Dorfentwicklung unterstützt das Umweltministerium den BUND Saar bei der Sanierung eines leerstehenden denkmalgeschützten Bauernhauses in Lebach. Im Haus Eckert sollen Räume für die Umweltbildung entstehen.

Medienansprechpartner

Pressesprecherin des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz

Sabine Schorr
Pressesprecherin

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken