Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Landwirtschaft

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz | Agrar- und Landentwicklung

Regionale Herkunft

Wie können regionale Produkte erkannt werden?

Die Herkunft regionaler Produkte ist beim direkten Bezug vom Landwirt ab Feld, Hof oder Bauernmarkt für den Verbraucher eine „klare Sache“. Bei den weiteren Stufen in der Lebensmittelkette ist die regionale Herkunft jedoch nicht mehr so leicht nach zu vollziehen.

Neben den staatlich vorgegebenen Kennzeichnungsregelungen können landwirtschaftliche Erzeuger jedoch anerkannte Siegel zur Herkunft ihrer Produkte einsetzen.

Das Zeichen „Vom SaarLANDWIRT“ ist vor über 25 Jahren vor allem für die Kennzeichnung von hochwertigen Agrarprodukten (ursprünglich Fleisch) eingeführt worden. Anfang der 2000er wurde als Anpassung auf Rechtsänderungen  das Zeichen für landwirtschaftliche Betriebe für ihre gute Betriebsführung vergeben. Überlegungen zu einer zeitgemäßen Nutzung sind noch nicht abgeschlossen. Die  Landwirtschaftskammer für das Saarland hat von Beginn an „Vom SaarLANDWIRT“ als Marke beim Deutschen Patent und Markenamt eintragen lassen.

Über Lebensmittel, die mit dem Kennzeichen „Qualitätszeichen Saarland – Gesicherte Qualität mit Herkunftsangabe“ versehen sind, sind im Lebensmitteleinzelhandel Waren im Angebot, die nachweislich aus dem Saarland stammen und bestimmte Qualitätskriterien hinsichtlich der Erzeugungsmethoden und/oder der Produkteigenschaften erfüllen. Vor allem im Obst- und Gemüsesektor überschneiden decken sich  die höherwertigen Kriterien mit denen des QS Deutschland.

Über das Kennzeichnungssystem „Regionalfenster“, das seit 2014 - zuerst von einem Trägerverein jetzt über eine Service GmbH - für Verarbeiter und Vermarkter  aus der Wertschöpfungskette Lebensmittel angeboten wird, erhalten die Endverbraucher einen Überblick über regionale Mengen bei verpackten und losen Produkten. Das hellblaue Regionalfenster soll den bewussten Einkauf und das Erkennen regionaler Lebensmittel erleichtern. Im Deklarationsfeld werden die Herkunft der Hauptzutaten eines Produkts und ihr Verarbeitungsort angegeben. Die „Region“ kann vom Zeichennutzer unabhängig von Ländergrenzen bestimmt werden.

Nutzer des QZ-Saarland können das blaue Regionalfenster für die Auszeichnung ihrer regionalen Mengen verwenden, da die Regionalfenster Service GmbH die so gekennzeichneten landwirtschaftlichen Rohstoffe bzw. Zutaten  anerkannt hat.

Zudem erfolgte die Anerkennung der QS-Audits auf Erzeugerebene im Rahmen der Gruppenzertifizierung; lediglich die Regionalität ist nachzuweisen.

Weiterführende Informationen:

Abschlussbericht Regionalvermarktung (PDF, 435KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Kurzinformationen Vermarktung (PDF, 553KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Bliesgau Genuss

Ebbes von hei - Regionalinitiative Saar-Hunsrück

Sankt Wendeler Land - Kultur Landschaftsinitiative

Ansprechpartner:

Dorothee Wehlen
Referat B/2
Agrarpolitik, Landwirtschaftliche Erzeugung

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken