Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Landwirtschaft

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz | Agrar- und Landentwicklung

Qualitätspolitik

Um die Vermarktung von Agrarprodukten sowie die Erschließung und Pflege von Märkten für land- und ernährungswirtschaftliche Erzeugnisse zu fördern und zu unterstützen, wurden auf Ebene der Europäischen Union verschiedene Siegel geschaffen. Auch auf Ebene der EU-Mitgliedstaaten und Bundesländer wurden zur Unterstützung der heimischen Landwirtschaft und um Nachfragen des Handels nach sog. „Regionalen Produkten“ besser beantworten zu können, eigene Qualitätssicherungssysteme mit Herkunftskennzeichnung bzw. eigene Ländersiegel  geschaffen. 

Allgemein bekannt dürfte das "EU-Bio-Logo" wie auch die von der Europäischen Union 1992 eingeführten Geoschutzzeichen zur geschützten Herkunftsbezeichnung (g.U., g.g.A.)  und garantiert traditioneller Spezialitäten (g.t.S.) sein, deren Kriterien für alle Länder des EU-Binnenmarkts gelten.  Für die Sicherheit dieser Zeichen sind die Mitgliedsstaaten der EU zu Kontrollmaßnahmen am Markt, wie z.B. Einzelhandel und Gastronomie verpflichtet.

Bereits seit 2008 ist das Saarland Partner Baden-Württembergs beim  Qualitätsprogramm über die „Gesicherte Qualität mit Herkunftsangaben“.  Mit dem Qualitätszeichen Saarland dürfen nur im Saarland erzeugte Agrarerzeugnisse und Lebensmittel für Direktvermarktung, Verarbeitung und Handel gekennzeichnet werden, die nachweislich bestimmte Qualitätskriterien hinsichtlich der Erzeugungsmethoden und/oder der Produkteigenschaften erfüllen.

Ansprechpartner:

Dorothee Wehlen
Referat B/2
Agrarpolitik, Landwirtschaftliche Erzeugung

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken