Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Ländliche Entwicklung

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz | Agrar- und Landentwicklung

Bauernhauswettbewerb 2021: Das schönste saarländische Bauernhaus steht in Ottweiler-Mainzweiler

Stilgerecht sanierte Bauernhäuser standen wieder im Fokus des Wettbewerbs „Saarländische Bauernhäuser – Zeugnisse unserer Heimat“. Im Wettbewerb 2021 ist das Rennen um das schönste Bauernhaus entschieden.

Nach zweitägiger Bereisung und Begutachtung von insgesamt 11 Häusern ging der erste Preis und damit 4000 Euro Preisgeld an Familie Teupel für ihr Bauernhaus aus dem Jahr 1820 in Ottweiler-Mainzweiler. 

Platz zwei belegt das Haus von Birgit Trautmann und Lutz Goldammer in Nohfelden-Bosen. Sie dürfen sich über 3000 Euro freuen. Mit dem dritten Preis und 1500 Euro Preisgeld wurde das Bauernhaus von Silke Houy-Foltan und Joachim Foltan in Merzig-Mechern ausgezeichnet.

Weiterhin vergab die Jury Anerkennungspreise, dotiert mit je 500 Euro, für die Bauernhäuser in Blieskastel-Breitfurt (Eigentümer: Carola Becker und Frank Siegmund), in Wallerfangen-Leidingen (Eigentümerin: Petra Johannes) und in Beckingen-Erbringen (Eigentümerin: Monika Lambert-Debong).

Umweltminister Reinhold Jost gratulierte den Preisträgern: „Der Landeswettbewerb hat erneut gezeigt, dass wir im Saarland noch viele wunderschön renovierte Bauernhäuser haben. Die Leistung der Eigentümer ist gar nicht hoch genug zu schätzen, schließlich erhalten sie durch ihr Engagement wichtige Zeugnisse saarländischer Baukultur. Die liebevoll restaurierten Bauernhäuser sind ein Blick­fang für Gäste aus nah und fern und machen unsere Dörfer attraktiver.“

Medienansprechpartner

Pressesprecherin des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz

Sabine Schorr
Pressesprecherin

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken