Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Ländliche Entwicklung

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz | Agrar- und Landentwicklung

Ehrenamtsförderung in St. Ingbert-Rohrbach – 5.000 Euro für die „Kahlenbergfreunde“ – Umweltminister Jost übernimmt Baumpatenschaft

Das Vereinsgelände der „Kahlenbergfreunde“ in Rohrbach wird regelmäßig von Kindergartengruppen, Schulklassen und anderen Jugendgruppen besucht. Der Verein betreibt aktive Umweltbildung.

Bei ihrem derzeitigen Projekt möchten die Vereinsmitglieder invasive Baumarten entfernen und stattdessen einheimische Arten pflanzen. Zudem sollen auf dem Gelände Speisepilze angebaut werden. Anlässlich der Einweihungsfeier der Maßnahmen hat Umweltminister Reinhold Jost jetzt einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 5.000 Euro an den 1. Vorsitzenden der Kahlenbergfreunde, Dr. Jörg Schuh, übergeben.

„Die so genannte „Waldpest“, also die Traubenkirsche, die anderen Bäumen Licht und Nährstoffe raubt, ist hier eine invasive Art“, so Jost. „Der Austausch mit heimischen Arten, wie zum Beispiel der Rotbuche, der Rotfichte oder der Sandbirke stärkt nicht nur unsere einheimischen Bäume, in unseren Wäldern tragen diese Arten dazu bei, diese klimastabiler zu machen.“ Der Umweltminister stand auch gleich für eine neu gepflanzte Esskastanie als Pate zur Verfügung.

Für den zweiten Teil des Vorhabens, das Anbauen von Speisepilzen, sollen auch eine Kamera und ein Mikroskop zur optischen Darstellung von Pilzsporen angebracht werden. Zusätzlich sollen Hinweistafeln Informationen und Hintergründe erläutern. „Pilze spielen für den Stoffkreislauf des gesamten Ökosystems eine tragende Rolle. Sie betreiben Recycling in der Natur“, so Jost. „Die geplanten Maßnahmen werden komplett von Vereinsmitgliedern durchgeführt und umgesetzt. Das ehrenamtliche Engagement der Kahlenbergfreunde, die für die Natur eintreten und ihr Wissen auch weitervermitteln wollen, ist besonders lobenswert. Diese Arbeit zu fördern und zu unterstützen, ist für mich daher ein wichtiges Anliegen.“

Medienansprechpartner

Pressesprecherin des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz

Sabine Schorr
Pressesprecherin

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken