Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Ländliche Entwicklung

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz | Agrar- und Landentwicklung

Barrierefreie Spazier- und Wanderwege in Oberesch

Umweltministerium fördert den Wegebau rund um den Eschbachweiher mit 41.000 €

Das Projekt „Unser Dorf hat Zukunft“ ist für die Bürgerinnen und Bürger von Oberesch trotz schöner Wettbewerbserfolge noch längst nicht beendet. In dem Ortsteil von Rehlingen-Siersburg sollen neue Spazier- und Wanderwege rund um das barrierefreie Freizeitgelände am Eschbachweiher entstehen.

Man sieht drei Zuwendungsbescheide, die schräg übereinander liegen Zuwendungsbescheid
Foto: An. Müller, MUV

Umwelt- und Verbraucherschutzminister Reinhold Jost überreichte dafür jetzt einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 41.000 €. „Es freut mich sehr, dass die Oberscher auch weiterhin für die Zukunft ihres Dorfes Ideen entwickeln und umsetzen möchten“, so der Minister.

In einem ersten Schritt ist vorgesehen, den Wegebau auf dem Papier zu planen. Das ist Aufgabe der Dorfwerkstatt Oberesch und des zuständigen Planungsbüros. Engagierte Bürgerinnen und Bürger unterstützen in einem zweiten Schritt die Baufirma bei der Umsetzung. Die Spazier- und Wanderwege sollen so ausgewählt werden, dass sie ohne größere Steigungen auskommen und eineZielgruppe ansprechen, die nicht weiter als 10 Kilometer laufen möchte.

Bei diesem Vorhaben halten die Oberescher auch die Festigung der deutsch-französischen Freundschaft im Blick. Der Ausbau der Wege soll passend zum 30-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen Oberersch und seinem französischen Nachbarn Cottendorf das Verhältnis der beiden Dörfer beleben und weiter festigen.

Medienansprechpartner

Pressesprecherin des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz

Sabine Schorr
Pressesprecherin

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken