Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Ländliche Entwicklung

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz | Agrar- und Landentwicklung

„Bergarbeiter Erlebnistour“ wird umgesetzt

Umweltminister Jost übergibt 40.000 € an die Gemeinde Wadgassen

"Die Bergarbeiter Erlebnistour entwickelt nicht nur das touristische Angebot der Grenzregion weiter, sondern liefert auch historisches Wissen über das Leben der Bergarbeiter und die Natur im Warndt“, so der Minister.

Die Bergleute im Saarland mussten oft lange Fußmärsche zu ihren Arbeitsstellen auf sich nehmen – jeden Tag. Um sich eine Vorstellung machen zu können von dieser Mühsal früherer Tage, soll nun eine solche Route zwischen Differten und Friedrichweiler in einen Erlebniswanderweg verwandelt werden. Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz hat dazu der Gemeinde Wadgassen einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 40.000 € überreicht. „Wir wollen die Hartfüßler-Kultur der Bergleute näher beleuchten. Die Bergarbeiter Erlebnistour entwickelt nicht nur das touristische Angebot der Grenzregion weiter, sondern liefert auch historisches Wissen über das Leben der Bergarbeiter und die Natur im Warndt“, so der Minister.

Entlang des Wanderweges sollen elf Stationen Informationen über die regionale Historie bieten. Der Abruf von Audioguides und Bildern soll zusätzlich über ein Smartphone möglich sein. Ziel der „Bergarbeiter Erlebnistour“ ist die Vermittlung der charakteristischen Merkmale des Naturschutzgebietes Warndtwald inklusive der Aufklärung über die Region, ihre Menschen und Historie. Die Inhalte sind für Kinder und Jugendliche in verschiedene, thematische Schwerpunkte aufgeteilt. Bei Stationen wie „Totholz“, „Tiere des Waldes“ oder der „Gründung von Friedrichweiler“ wird nicht nur Wissen vermittelt. Es soll auch das Heimatgefühl gestärkt werden.

Minister Reinhold Jost hatte bei seinem Besuch in Wadgassen noch drei weitere Zuwendungsbescheide dabei: Das Dorfgemeinschaftshaus in Werbeln erhält 12.500 € Zuschuss für die Installation einer neuen Licht- und Tonanlage. Die anderen beiden Zuwendungen gingen an den Wildpark Differten. Neben dem neuen Eingangsschild, bezuschusst mit 11.500 €, wurden 15.000 € für die neue Flugvoliere bereitgestellt.

Medienansprechpartner

Pressesprecherin des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz

Sabine Schorr
Pressesprecherin

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken