Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Jagd und Fischerei
| Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz | jagd-und-fischerei

Wildbret aus dem Saarland

In früheren Zeiten war Wildbret nur dem Adel vorbehalten – heute hat jeder freien Zugang zu diesem hochwertigen Nahrungsmittel. Die Hauptwildarten im Saarland sind Reh und
Schwarzwild (Wildschwein).

Jagd und Naturschutz sind untrennbar miteinander verbunden, außerdem kann ein Überangebot an Wild zu erheblichen Schäden in Forst- und Landwirtschaft führen. Die Jagd ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die weit über das bloße Erlegen von Tieren hinausgeht. Sie erfordert ein Gespür für die komplexen Zusammenhänge der Natur. Darüber hinaus ist es ein stetes Bestreben der Jäger, die Lebensräume unserer Fauna und Flora zu erhalten und zu verbessern. Auch der Gedanke des Tierschutzes ist mit der Jagd gut vereinbar. Im Gegensatz zur konventionellen Fleischproduktion müssen Wildtiere weder einen Viehtransport, noch die Schlachthofatmosphäre ertragen. Die natürliche Lebensweise des Wildes trägt dazu bei, dass sein Fleisch zu den hochwertigsten naturbelassenen Lebensmitteln am Markt gehört.

Für weitere Informationen können Sie sich unsere Broschüre zu Wildbret aus dem Saarland hier

kostenlos herunterladen.