Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Immissionsschutz

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz | Immissionsschutz

Studien und Untersuchungen

Flechtenstudie

Zur Beurteilung der Luftqualität in einer Region kann das Vorkommen von Flechten einen wichtigen Beitrag leisten. Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat deshalb eine Studie in Auftrag gegeben, in der für die Warndtregion eine Beurteilung der Luftqualität anhand des Vorkommens von Flechten nach einer europaweit gültigen Norm vorgenommen wurde.

Flechtenstudie (PDF, 42MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Geruchsbelastung im Warndt

Vermehrt auftretende Beschwerden zu Belästigungen durch chemische Gerüche in den vergangenen Jahren führten zu der Frage nach dem objektiven Nachweis des Auftretens und der Quellen von Geruchsvorkommen. Hierzu hat das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz ein Forschung- und Entwicklungsvorhaben beauftragt, in dem untersucht wurde, ob mittels des Einsatzes von Gassensoren Geruchsereignisse festgestellt werden können. Dabei wurde für den Zeitraum des Vorhabens unter Mitwirkung von freiwilligen Teilnehmern zusätzlich ein Netzwerk für Geruchsmeldungen installiert.

F&E-Vorhaben: Geruchsbelastung im Warndt (PDF, 9MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Vorstellung des Abschlussberichts (Prof. Schütze) (PDF, 4MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Luftschadstoffbelastung im Warndt

In seiner Stellungnahme zum Genehmigungsantrag der C4-Harz-Fertigungsstätte auf der Chemieplattform Carling im vergangenen Jahr hatte das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz umfassende Überwachungsmaßnahmen in den Bereichen Wasser, Luft und Naturschutz angekündigt. Den Startschuss für das Umweltmonitoring-Programm wurde im Juni 2016 gegeben. Teil dieser Überwachungsmaßnahmen ist auch ein Messprogramm für Feinstaub PM10 sowie die im Feinstaub enthaltenen Metalle, Benzo[a]pyren als PAK-Leitkomponente und luftgetragenes Quecksilber. Diese Immissionsmesskampagne wird im Auftrag des Ministeriums vom TÜV Süd durchgeführt. Inzwischen liegt der Zwischenbericht dieser Messkampagne vor.

Darüber hinaus veröffentlicht das Immissionsmessnetz IMMESA die Ergebnisse der weiteren kontinuierlichen Messungen sowie der Messkampagnen.

Jahresbericht Messkampagne-Warndt-Feinstaub PM10 im Feinstaub enthaltenen Metalle, Benzo[a]pyren, Quecksilber (PDF, 1MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Bericht der Landesregierung zu den Ergebnissen der Untersuchungen und Studien zu möglichen Umwelteinflüssen im Warndt (PDF, 1MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Zwischenbericht Messkampagne Warndt-Feinstaub PM10 im Feinstaub enthaltenen Metalle, Benzo[a]pyren, Quecksilber (PDF, 705KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Abschlussbericht Messkampagne-Warndt-Feinstaub PM10 im Feinstaub entlhaltenen Metalle, Benzo[a]pyren, Quecksilber