Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz | Umwelt und Natur

Fürstenhof Markus Both

Fürstenhof Markus Both Fürstenhof Markus Both
Foto: Fürstenhof Markus Both

Fürstenhof Markus Both Fürstenhof Markus Both
Foto: Fürstenhof Markus Both

Der Fürstenhof Markus Both möchte Menschen die Möglichkeit bieten, eine andere Seite des Lebens bewusst wahrnehmen zu können. Den Initiatoren ist es besonders wichtig, dass man für und mit der Natur arbeitet um diese zu erhalten. So wurde sich bewusst für Galloway-Rinder entschieden, da diese deutlich weniger (bis zu 82 %) Methangase ausstoßen als andere Rassen. Die Beweidungsprojekte fördern die Renaturierung, schaffen Lebensraum für Insekten und verhindern die Verbuschung der Natur. Das Wohl der Umwelt und eine Artgerechte Haltung stehen an oberster Stelle.

Der Mist der Tiere besteht komplett aus Bio und wird genutzt, um Tomaten und anderes Gemüse anzubauen. Das Gemüse wird nicht verkauft, sondern dient dem Eigenbedarf.

Aufgaben des FÖJ-ler?

  • Mitwirkung bei der Pflege und Versorgung der Tiere
  • Mitwirkung bei der Pflege der Weideflächen
  • Mitwirkung auf dem Ackerland
  • Mitwirkung bei der Heu – und Strohernte
  • Hospitation und gegeben Falls Mitwirkung beim Bau neuer Unterstände
  • Hospitation bei der Kontrolle und Bearbeitung der Weidezäune
  • Bewusstseinserweiterung für die Umwelt
  • Hospitation bei der Inklusion von traumatisierten Jugendlichen und junge Erwachsene in die Arbeit des landwirtschaftlichen Hofs und in die Gesellschaft
  • Hospitation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus einem sozial schwachen Umfeld in die Arbeit des landwirtschaftlichen Hofs und in die Gesellschaft
  • Hospitation bei Schulungen oder Angeboten für Schulen, Kindergarten, etc.

Fürstenhof Markus Both Fürstenhof Markus Both
Foto: Fürstenhof Markus Both

Der angeschlossene hauseigene Metzgereibetrieb gehört nicht zu den Aufgabenbereichen des FÖJ-ler‘s, wenn dieser jedoch Interesse hat in die eigene Fleischproduktion sowie die Eigenvermarkung „reinzuschnuppern“, darf dies nach Absprache in Anspruch genommen werden.

In die therapeutische Arbeit der angeschlossenen Reitgemeinschaft Pegasus Fürstenhausen e.V. darf bei Interesse auch gerne hospitiert werden.

Die Arbeit der individualpädagogischen Fachpflegestelle findet am Haupthaus statt, weswegen es hier wenig bis keine Berührungspunkte geben wird.

Ansprechpersonen

Sarah Hirschmann

Fürstenstraße 24
66333 Völklingen

Markus Both

Fürstenstraße 24
66333 Völklingen