Thema: Wasser
| Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz | Wasser

Hochwassermeldedienst

Das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz (LUA) betreibt einen Hochwassermeldedienst für das Saarland. Er wird organisatorisch als „Hochwassermeldezentrum Saarland“ (HMZ Saarland) bezeichnet.

Im Bild sieht man eine fiktive Szene von einem Starkregenereignis, links und rechts stehen Häser und es regnet stark. In der Mitte steht ein Schild mit einem Ausrufezeichnen, das warnen soll. Hochwassermeldedienst
Foto: Generiert mit KI firefly.adobe.com

Seine Aufgabe ist die Erhebung und Auswertung von hydrologischen und meteorologischen Daten im Einzugsgebiet der Saar, um rechtzeitig vor Hochwassergefahren zu warnen. Zum Schutz der Bevölkerung, Behörden und Einrichtungen im Saarland arbeitet das LUA im Rahmen des  Hochwassermeldedienstes mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern zusammen. Hierzu findet ein ständiger Datenaustausch mit der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSA Mosel-Saar-Lahn, Standort Trier), dem rheinland-pfälzischen Hochwassermeldezentrum in Mainz, den französischen Dienststellen in Metz und Straßburg sowie den luxemburgischen Dienststellen statt. Zudem stellen der Deutsche Wetterdienst (DWD), Météo France und die Fa. Meteomedia  stündlich meteorologische Daten sowie mehrmals täglich numerische Wettervorhersagen zur Verfügung.