Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Verkehr

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz | Verkehr

Mobilitätsministerin Petra Berg begrüßt den Beschluss zum 49 Euro Ticket:

„Deutschland-Ticket wichtiger Schritt zur Mobilität der Zukunft“

Die saarländische Mobilitätsministerin Petra Berg äußert sich optimistisch über die Bund-Länder-Einigung zum Deutschland-Ticket. „49 Euro, ein Ticket, einsteigen und fahren ohne Limit. So einfach nutzen die Menschen künftig Nahverkehr in Deutschland. Dieses Deutschland-Ticket ist damit ein ganz zentraler erster Schritt zur Mobilität der Zukunft. Die wichtige Botschaft ist, dass mit diesem „Deutschlandticket“ der ÖPNV nicht nur im Saarland, sondern in der gesamten Bundesrepublik weiter an Attraktivität gewinnt.“

Neben der dringend benötigten finanziellen Entlastung in dieser Zeit der Inflation, gerade auch aufgrund der allgemein hohen Energiekosten, wird das Ticket auch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Petra Berg abschließend: „Bereits im Zuge des 9-Euro-Tickets sind zahlreiche Menschen vom Auto auf Bus und Bahn umgestiegen. Dieser Trend wird sich mit dem Deutschlandticket hoffentlich verstetigen.“

Ministerin Berg unterstreicht, dass das Ticket auf ein attraktives Angebot treffen muss, um zu einem nachhaltigen Erfolg zu werden. „Die Menschen werden dann verstärkt vom Auto auf den ÖPNV umsteigen, wenn der ÖPNV ebenso einfach zu erreichen ist wie das Ticket. Daher ist es sehr erfreulich, dass der Bund seiner Verantwortung gerecht wird und in Sachen Regionalisierungsmittel auf die Länderseite zugegangen ist. Denn die Erwartung ist ganz klar mehr ÖPNV für die Menschen ermöglichen und daher muss das System finanziell entsprechend aufgestellt sein.“

Gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und den kommunalen Aufgabenträgern wird jetzt mit Hochdruck an der Einführung des „Deutschlandtickets“ im Saarland gearbeitet. Auch wird geprüft, ob sich aus der Ticketeinführung weiterer Anpassungsbedarf bei den bestehenden Tarifen im saarVV ergibt.

Medienansprechpartner

Pressesprecherin des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz

Sabine Schorr
Pressesprecherin

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken