Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Nachhaltigkeit

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz | Nachhaltigkeit

Ergebnisse der Bürgerbeteiligung

Schwerpunkt 6: Mobilität

Ergebnisse des Workshops

Stärken

  • keine Angaben

Schwächen

Mobilitätskultur:

  • „Nicht-Auto-Fahren“ wird nicht belohnt
  • Engstirnigkeit der handelnden Akteure
  • Fehlende Fahrrad-„Kultur“ (Kindergarten, Schule, Ausbildung)
  • Individualverkehr macht einsam: Getrennte Wege, Pendler, hoher Zeitaufwand
  • Wirtschaftlichkeit steht vor Verbraucherinteresse
  • Flugverkehr als größte Umweltsünde

ÖPNV:

  • Nicht nachhaltig ausgerichtet
  • Zu teuer
  • Mangelndes Bekenntnis der Politik zu ÖPNV
  • Schlechte Abstimmung

Auto:

  • Zu viele Straßen, zu wenig Schienen, Schienenausbau stagniert
  • Autolobby dominiert in allen Bereichen
  • Auto-Land Saarland
  • Zu hohes Verkehrsaufkommen

Situation im Saarland:

  • 14%-Anteil ÖPNV zu 86%-Anteil Auto
  • Schlechte Anbindung der ländlichen Regionen
  • Hohe Lärm- und Luftverschmutzung

Chancen/ Potentiale

  • Mehr Digitalisierung, Vereinfachte Konnektivität: Mitfahrgelegenheiten
  • ÖPNV für alle Regionen und bezahlbar (Stadt-Land)
  • Verkehrsplanung muss effizienter werden: zu hohes Verkehrsaufkommen vermeiden
  • Barrierefreiheit durchsetzen
  • Individuelle Mobilität auch mit ÖPNV zu realisieren
  • Weniger Individualverkehr
  • Neue und moderne mobile Angebote (CarSharing, Leih-Fahrräder, Skateboards, Segways)
  • Wohlfahrtsökonomisch planen
  • Kunde in den Mittelpunkt stellen
  • 40%-Anteil Radfahrer am Gesamtverkehrsaufkommen mobilisieren
  • CO2-Ausstoß verringern

Gefahren/ Herausforderungen

  • Medien sind zu autofokussiert
  • Gefahr bei Nicht-Beachtung von mehr Nachhaltigkeit bei Busverkehr: System wird kollabieren (Politik schottet sich ab)
  • Bahnverkehr: Weiterentwicklung stagniert, Entlastung der Straßen unbedingt erforderlich

Ideen/Anregungen

Fußgänger:

  • Siedlungspolitik: Nahversorgung für Fußgänger sichern, Versorgung durch mobile Dienstleistungsangebote (Bäcker-Auto) ausweiten, Dezentralisierung in der Versorgungsstruktur erhalten
  • Fußwege besser vor Gefahren absichern (Fußwege teils zu schmal), Attraktivität eines Fuß-Wege-Netzes herstellen,
  • Stadtplanung muss Fußgänger stärker berücksichtigen
  • Bannmeile für Autos um Schulen einführen

Fahrrad:

  • Stadtplanung muss Fahrradwege attraktiver und sicherer machen (Fahrradwege auf viel befahrenen Straßen bringen Gefährdung für den Radfahrer mit sich)
  • E-Bike-Förderung
  • Fahrrad-Exkursionen für Politiker
  • Garantiertes Mitnahmeangebot von Fahrrädern im gesamten ÖPNV-Bereich, Züge und Busse für das Mitnehmen von Fahrrädern besser Ausrüsten
  • Radschnellwege für Pendler einrichten
  • Fahrräder an Bildungseinrichtungen zur Verfügung stellen
  • Stärkere Kontrollen bei Behinderung auf Radwegen.
  • Mehr Leihstationen landesweit
  • Stärkere Öffentlichkeitsarbeit (Fahrradbeauftragter), Werbung für alternative Mobilität in den Medien stärken

Auto:

  • Hypothese: Automatisiertes Fahren wird Pendler- und Berufsverkehr nicht verbessern; ÖPNV ist zukunftsfähiger als Individualverkehr
  • Soziale Komponente muss gestärkt werden
  • Neue Technologien und neue Infrastrukturmodelle für effizienteres Autofahren zum Einsatz bringen
  • Hybridautos fördern
  • Abkehr von fossilen Brennstoffen innerhalb der nächsten 30 Jahre umsetzen
  • CarSharing und CarPooling ausbauen

Busverkehr:

  • Wettbewerb sozial gestalten (Europaweite Ausschreibung mit sozialen Standards bemessen)
  • Allgemein verbindlicher Tarifvertrag
  • „Echte“ und „effiziente“ Verbundtarifreform, Verbund zwischen Schiene und Straße stärken
  • Solide Finanzierung zwischen allen Kommunen im Saarland, Finanzierung über Umlagen; Finanzierung durch Abgabe von allen Verkehrsteilnehmern sichern
  • Mehr Busspuren (Busfahren muss schneller sein als Autofahren)
  • Integrierte Planung über alle Mobilitätsformen und Landkreise hinweg (Mobilitätsplan Saarland)
  • Klarer und fairer Tarif, Änderung des Wabensystems
  • Infrastruktur und Attraktivität der Haltepunkte verbessern
  • Aufkauf von Bahnhofsgebäuden
  • Verdichtung von Nahverkehr auf der Schiene durch mehr Haltepunkte
  • Bürgerbeteiligung: Fordern und Fördern
  • Identifikation der Bürger mit ÖPNV („Mein“ Bus),
  • Qualität der Busse/Bahnen (moderne Ausstattung),
  • Flexibilität statt Taktverkehr
  • Schnupperangebote

Bahnverkehr:

  • Ausbau dringend notwendig (SaarBahn)

Flugverkehr:

  • Frühere „Landratsflughäfen“ nicht sinnvoll
  • Flughafendichte überdenken
  • Schließung des Saarbrücker Flughafens wäre nachhaltig
  • Bessere Vernetzung von ÖPNV und Flughäfen
  • Aufklärung in Bildungseinrichtungen
  • Billigflüge abschaffen

Kampagne

  • für ein verträgliches Miteinander aller Verkehrsteilnehmer
  • für mehr ÖPNV statt Auto

Gute Verkehrsanbindung des Saarlandes nach außen ausbauen

Ergebnisse der Online-Befragung

Ergebnisse der Online-Befragung: Schwerpunkt 6 Mobilität